Der Wüstenwirkstoff Ectoin hilft bei Heuschnupfen

Ectoin - Wie ein Wirkstoff aus der Wüste bei Heuschnupfen hilft

Tränende Augen? Juckende Nase? Pollenallergiker kennen diese Symptome nur zu gut. Ein Wirkstoff – Ectoin – aus der Wüste soll Abhilfe schaffen. Aber wie funktioniert das?

Frühlingszeit: Von vielen geliebt, von Allergikern gefürchtet. Der weitverbreitete Heuschnupfen und seine lästigen Symptome machen den Betroffenen während der Heuschnupfenzeit das Leben schwer. Nun verspricht ein natürlicher Helfer Linderung: Ectoin ist ein hochwirksamer und zu 100% natürlicher Wirkstoff. Es ist ein Stressschutz-Molekül, welches in Mikroorganismen vorkommt, die an extreme Umweltbedingungen angepasst sind wie sie beispielsweise in der Wüste, in heissen Quellen oder Salzseen herrschen. Das Ectoin wird im Zellinnern der angepassten Mikroorganismen gebildet und hilft ihnen, unter diesen Bedingungen zu überleben. Die positiven Eigenschaften dieses Wüsten-Moleküls können auch wir uns zunutze machen.

Multitalent aus der Wüste

Als Wirkstoff ist Ectoin ein wahres Multitalent: Es hat entzündungshemmende, schützende, pflegende und membranstabilisierende Eigenschaften. Daher wird es sowohl in der Medizin wie auch in der Kosmetik immer häufiger verwendet. So wird es unter anderem bei Schnupfen, Heuschnupfen, bei allergischen Bindehautentzündungen oder zur Behandlung von Ekzemen eingesetzt. Bei Allergiebeschwerden wie beim Heuschnupfen schützt es die Zellen vor dem Eintritt von Allergenen und bildet einen wirksamen Schutzmechanismus – auf ganz natürliche Weise und ohne Nebenwirkungen.

Dem Heuschnupfen Paroli bieten

Heuschnupfen

Bei leichten oder mittleren Beschwerden sind Produkte mit Ectoin eine sehr sinnvolle und natürliche Alternative zu Tabletten mit Antihistaminika wie Claritine, Telfast oder Zyrtec . Ebenfalls können Ectoin-Produkte ergänzend zu den chemischen Produkten angewendet werden.

  • Augentropfen: Das in den Tropfen enthaltene Ectoin kann juckende, gereizte, rote oder tränende Augen beruhigen. Dabei mildert es die Entzündung, unterstützt den Regenerationsprozess und beruhigt die gereizte Bindehaut.
  • Nasensprays: Mit Sprays wird das Laufen der Nase reduziert, das Jucken und Niesen gelindert und einer verstopften Nase vorgebeugt. Auch hier schützt der Wirkstoff die gereizte Nasenschleimhaut und unterstützt deren Regeneration.

Wo wirkt es?

Ectoin wirkt dabei lokal, also dort, wo es angewendet wird: in den Augen oder der Nase. Dadurch verursacht es auch keine der bekannten Nebenwirkungen von Antiallergie-Produkten und es entsteht kein Gewöhnungseffekt! Das bedeutet, dass die Ectoin-Produkte über einen längeren Zeitraum angewendet werden können.

Trotzdem: Wie Antihistaminika kann Ectoin nur die Symptome einer Allergie behandeln und diese nicht heilen. Aber dank diesem natürlichen Multitalent wird die Heuschnupfenzeit für viele Betroffene deutlich erträglicher.

P.S.: Wann und wo und was in der Schweiz blüht, wird auf der «Pollen und Allergie»-Seite von Allergiezentrum Schweiz publiziert. Ein Blick darauf lohnt sich.

Ectoin Produkte für Allergiker

Mehr laden

Tags:

Teilen auf:

Kommentare