Bohren, dübeln, schrauben
Das richtige Werkzeug für jeden Einsatzzweck

Keine Werkstatt ohne Bohrmaschine, Schrauben und Dübel. Und auch, wer Heimwerken nicht unbedingt als Hobby bezeichnet, hat immer wieder mal praktische Verwendung für Hilfsmittel beim Aufbauen und Aufhängen von Dingen in den eigenen vier Wänden. Suchen Sie ein handliches, akkubetriebenes Bohr- und Schraubwerkzeug für Ihren Haushalt oder stehen Sie gerade vor einer Aufgabe, für die Sie besonders leistungsfähige Unterstützung benötigen? Wichtig ist, dass Sie das neue Gerät entsprechend Ihren Bedürfnissen und Verwendungszwecken auswählen. Sind Sie unschlüssig, ob es ein Bohrschrauber, ein Schlagschrauber, eine Schlagbohrmaschine oder gar ein Bohrhammer sein soll, dann lassen Sie sich auf dieser Seite von den BRACK.CH-Werkstatt-Profis beraten und finden Sie heraus, welches die richtige Wahl ist für Sie. Haben Sie darüber hinaus Fragen dazu, welche Typen von Dübeln sich wofür eignen und wie man die passenden Schrauben auswählt, dann finden Sie weiter unten auch Antworten darauf.

Bohrschrauber? Schlagbohrer? Bohrhammer?
Die «Bohrmaschine» und was man alles darunter versteht

Möchte man ein Loch in eine Wand oder in ein hartes Stück Holz bohren, dann nimmt man dafür eine Bohrmaschine – ist doch klar! An diesem umgangssprachlichen Wortgebrauch orientiert sich auch der Webshop von BRACK.CH. Der Name des Sortiments «Bohrmaschinen/-schrauber» macht zudem aber deutlich, dass die allermeisten Geräte mehr können als bloss bohren. Eine Übersicht darüber, welche Typen von Geräten in diesem Sortiment zusammengefasst werden, erhalten Sie im Webshop durch Klick auf die Filteroption «Produktkategorie». Im Folgenden stellen Ihnen die BRACK.CH-Werkstatt-Profis die fünf wichtigsten Kategorien vor – damit Sie beim Kauf eine Ihren Anforderungen entsprechende Wahl treffen.

Bohrmaschine (= Bohrschrauber)

Die allermeisten Produkte in der Kategorie «Bohrmaschine» sind Bohrschrauber. Denn eine Maschine, die bohren kann, kann – von einigen Spezialfällen abgesehen – mit dem passenden Bit-Einsatz auch schrauben. Mit einem Bohrschrauber ist das Eindrehen und Lösen von Schrauben rasch erledigt. Geht es ums Bohren, dann ist der Bohrschrauber die richtige Wahl für Sie, wenn Sie hauptsächlich mit Holz, Metall und anderen eher leichten oder weichen Materialien arbeiten – nicht aber, wenn Sie öfters in Wände bohren wollen.



Leistungsfähige Bohrschrauber brauchen heute nicht mehr zwingend Netzanschluss: Auf dem Bild oben sehen Sie den Bosch GSR 36 VE-2-LI mit kraftvollem 36-V-Akku im Einsatz mit einem Fostnerbohrer (einem Bohrer für Löcher von grösserem Durchmesser). Wer einen Bohrschrauber für alltäglichere Anwendungen nutzen möchte, kommt auch gut mit weniger Power aus. Beachten Sie, dass viele höherwertige Modelle mit einem 2-Gang-Getriebe ausgestattet sind, und orientieren Sie sich bei der Beurteilung der Leistungsfähigkeit am Drehmoment und der maximalen Drehzahl.

Schrauber
Möchten Sie überhaupt nicht bohren, suchen aber nach einem praktischen Hilfsmittel zum Eindrehen und Lösen von Schrauben verschiedener Art, dann ist ein Produkt aus der Kategorie «Schrauber» (in Kombination mit einem Bit-Set) das Richtige für Sie. Optisch unterscheiden sich viele Schrauber kaum von Bohrschraubern, und auch die Funktionsweise ist dieselbe, bloss kommen Schrauber mit weniger Leistung aus und sind nicht aufs Bohren ausgelegt. Achtung: Suchen Sie ein Gerät, mit dem Sie auch Muttern lösen können, dann sollten Sie sich für einen Schlagschrauber entscheiden – mehr zu diesem Gerätetyp weiter unten.

Schlagbohrmaschine (und Schlagbohrschrauber)
Stein und Beton sind das Spezialgebiet der Schlagbohrmaschine: Sie versetzt den Bohrer nicht nur in Drehung, sondern zusätzlich in eine hämmernde Vor- und Rückwärtsbewegung, wodurch sie gegen harte Materialien ankommt, bei denen ein Bohrschrauber kapitulieren muss. Zur Bearbeitung von Stahl kann sie, mit dem richtigen Bohreinsatz, ebenfalls verwendet werden. Da es bei der Bearbeitung von Mauerwerk auch Situationen gibt, in denen man ohne Schlag arbeiten sollte – zum Beispiel, wenn man im Bad durch Fliesen hindurch bohren möchte – ist dieser bei den meisten Schlagbohrmaschinen ausschaltbar.
Zu unterscheiden ist innerhalb dieser Produktkategorie zwischen den klassischen Schlagbohrmaschinen, die mit Netzstrom betrieben werden, und den Akku-betriebenen Schlagbohrschraubern; diese sind die vielseitigsten Geräte im ganzen Bohrmaschinen-Sortiment. Wer ein möglichst universelles Gerät sucht, das mühelos Löcher in Wände bohrt, auch für die Bearbeitung von Holz oder Gipsfaserplatten geeignet ist und ausserdem Schrauben eindrehen und lösen kann, entscheidet sich am besten für einen Schlagbohrschrauber.

Schlagschrauber
Er ist der Schrauber fürs Grobe: Wie der Name erraten lässt, arbeitet auch der Schlagschrauber nicht nur mit Drehung, sondern zusätzlich mit Schlägen. Er rüttelt also während dem Drehen an Schrauben und Muttern, wodurch sich diese einerseits leichter lösen, andererseits auch fester anziehen lassen. Typischerweise kommt er zum Beispiel beim Radwechsel von Autos zum Einsatz, aber auch beim Aufbau einer Terrasse oder anderen Arbeiten mit Massivholz ist er eine Hilfe. Bei Verwendung mit geringem Schlag eignet er sich zudem ebenso zum Zusammenbauen von Möbeln und für alle anderen Anwendungen, die schon mit einem einfachen Schrauber zu bewältigen wären. Aufgepasst: Mit dem Schlagbohrschrauber sollte der Schlagschrauber nicht verwechselt werden – mit dem Bohren haben die Geräte dieses Typs nichts am Hut, einmal abgesehen davon, dass damit Selbstbohrschrauben eingedreht werden können.

Bohrhammer

Steht ein Umbau oder eine Renovation an, dann werden Sie kaum ohne Bohrhammer auskommen.
Die Produkte dieser Kategorie können als kompromisslose Schlagbohrmaschinen charakterisiert werden: Kein Gerät kommt besser gegen Beton und andere harte Materialien an als ein Bohrhammer. Wollen Sie alte Fliesen von der Badezimmerwand entfernen (rechts zu sehen: Ein Metabo KH 5-40 im Einsatz) oder Steine aus einer Mauer herausbrechen? Auch das sind Spezialgebiete des Bohrhammers – Aufgaben, die sich bei Verwendung einer Schlagbohrmaschine äusserst mühselig gestalten würden. Dennoch ersetzt der Bohrhammer die Schlagbohrmaschine nicht: Brauchen Sie ein Loch in der Wand, um ein Bild aufzuhängen, dann greifen Sie besser zu Letzterer.



Aus jeder dieser fünf Kategorien haben die Werkzeug-Spezialisten von BRACK.CH je fünf besonders empfohlene Produkte für Sie herausgesucht. Wählen Sie die Kategorie, die Sie interessiert, und erfahren Sie im BRACK.CH-Webshop mehr über die Eigenschaften dieser Geräte:

Bohrmaschinen Schrauber Schlagbohrmaschinen Schlagschrauber Bohrhämmer

Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Für jeden Zweck der passende Bohreinsatz
Die Eigenschaften von Metall-, Holz- und Steinbohrern

Auch Bohrer ist nicht gleich Bohrer; im BRACK.CH-Webshop sehen Sie, wie viele verschiedene Arten von Bohreinsätzen es gibt, wenn Sie im «Bohrer»-Sortiment die Filteroption «Bohrertyp» anwählen. Unsere Spezialisten erläutern die wichtigsten Typen und ihre Eigenschaften, denn gerade gelegentliche Anwender sollten immer einen geeigneten Bohreinsatz verwenden und nicht einen einzigen Satz Bohrer für Bohrarbeiten aller Art zweckentfremden: Die Freude am Ergebnis (und am Werkzeug) ist einfach grösser und hält länger an, wenn man es so macht, wie die Profis.

Metallbohrer

Der Metallbohrer ist der optisch unauffälligste Bohrertyp. Vorne weist er zwei Schneiden auf, mit denen er ins Metall eindringt; die Spiralnut dient, wie bei den anderen Bohrertypen auch, dem Abtransport des ausgebohrten Materials. Auch zum Bohren in Kunststoff ist ein Metallbohrer ein ideales Werkzeug. Gebräuchlich sind Metallbohrer für Bohrlochdurchmesser von 1 bis 14 mm.



Holz-, Fostner- und Schlangenbohrer

Einen Holzbohrer erkennt man am leichtesten an seiner Spitze, der sogenannten Zentrierspitze. Damit sticht man ins Holz hinein, um nicht abzurutschen und jedes Loch von Anfang an präzise bohren zu können. Holzbohrer sind ausserdem so konstruiert, dass sie beim Bohren das Loch vom Rand her einschneiden und somit das Ausfransen verhindern. Sonderformen sind der Fostnerbohrer, mit dem man Löcher von grösserem Durchmesser bohrt (bis ca. 6 cm, in der Mitte abgebildet), sowie der Schlangenbohrer für besonders tiefe Löcher (auf der Abbildung rechts).



Stein- und Betonbohrer

Den Stein- und/oder Betonbohrer zeichnet seine Hartmetallspitze aus. Diese kommt vor allem beim Schlagbohren zum Zug und verhindert ein rasches Abstumpfen des Bohrers. Daneben ist ein Stein-/Betonbohrer aber auch der ideale Bohreinsatz für die Bearbeitung harter Baumaterialien, bei denen ohne Schlag gebohrt werden muss (z.B. Fliesen oder Hohlziegel). Der Bohrlochdurchmesser beträgt bei handelsüblichen Bohrern 3 bis 16 mm.



Hammerbohrer

Von der Form her dem Stein-/Betonbohrer ähnlich ist der Hammerbohrer . Er ist jedoch im Normalfall aus einem einzigen Stück Hartmetall. Darüber hinaus ist er nicht bloss länger, sondern je nachdem auch dicker als ein Stein-/Betonbohrer (bis zu 20 mm). Hammerbohrer verfügen üblicherweise über einen SDS-Schaft, der bei Bohrhämmern den Standard bildet; in die meisten anderen Arten von Bohrmaschinen können sie aber nicht eingesetzt werden.



Wollen Sie sich für den einen oder anderen Anwendungszweck mit Bohrern ausrüsten, dann beachten Sie auch hier die Produktempfehlungen der BRACK.CH-Werkzeug-Spezialisten, geordnet nach Bohrertyp:

Metallbohrer Holzbohrer Stein-/Betonbohrer Hammerbohrer

Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Damit hält's oder fällt's
Auf den richtigen Dübel kommt es an

Soll eine Schraube in einer Wand oder Decke sicheren Halt finden, dann bracht es dazu einen passenden Dübel. Dass der Bohrlochdurchmesser exakt dem Durchmesser des Dübels entsprechen sollte, die Schraube aber im Normalfall 1 bis 2 mm schlanker sein sollte, versteht sich beinahe von selbst. Und auch, dass die Anzahl ebenso wie die Dimensionen der verwendeten Dübel und Schrauben bestimmend sind für die Tragfähigkeit der Konstruktion, leuchtet ein. Weniger offensichtlich mag hingegen sein, weshalb es auch bei den Dübeln eine grosse Vielfalt an verschiedenen Typen gibt. Die Werkzeug-Spezialisten von BRACK.CH sortieren deshalb an dieser Stelle das grosse Angebot für Sie.

  • Wollen Sie etwas in massivem, hartem Material wie etwa Beton oder Stein befestigen, dann wählen Sie dafür Spreizdübel. Indem Sie eine Schraube eindrehen, spreizen sich die Arme des Spreizdübels und sorgen für festen Halt im Bohrloch. Beachten Sie, dass Sie für metrische Schrauben spezielle «Metrix»-Dübel benötigen. Diese bestehen nicht wie andere Spreizdübel aus Kunststoff, sondern aus Metall.
  • Auch der Hohlraumdübel wird aus Metall gefertigt. Er ermöglicht das sichere Befestigen von Gegenständen an relativ dünnen Wänden, hinter denen sich ein Hohlraum befindet; gut lässt er sich in Gipskarton und Gipsfaserplatten verankern. Dieser Dübeltyp wird im Normalfall mit einer passenden metrischen Schraube geliefert und muss mit dieser zusammen eingedreht werden.
  • Möchten Sie etwas nicht allzu Schweres unkompliziert an Gipskarton festmachen? Dafür gibt es den Gipskartondübel. Seine Besonderheit ist es, dass er bei geringer Plattenstärke ohne Vorbohren gesetzt werden kann. Bei Gipskartondübeln aus Kunststoff liegt üblicherweise ein Setzwerkzeug bei, welches das Eindrehen des Dübels mit einem Schrauber ermöglicht, während Gipskartondübel aus Metall einfach mit einem handelsüblichen Bit einzudrehen sind.
  • Greifen Sie zum Universaldübel, wenn Sie die Beschaffenheit der Wand oder Decke nicht genau kennen: Handelt es sich um massives Baumaterial, dann spreizt sich der Dübel darin; befindet sich ein Hohlraum hinter dem Bohrloch, dann verknotet sich der Dübel beim Eindrehen der Schraube in diesem. Der Universaldübel eignet sich ausserdem, wenn etwas in Porenbeton befestigt werden soll.
  • Hakendübel, bei denen anstelle einer Schraube ein der Verpackung beiliegender Haken eingedreht wird, gibt es in zahlreichen Ausführungen für verschiedene Materialien. Besonders, wenn Sie etwas an einer Decke befestigen möchten, stellt ein Hakendübel oft eine ideale Lösung dar. Eine Sonderform ist der Federklappdübel, der sozusagen als Hohlraumdübel für besonders dicke Decken oder Wände funktioniert.

Erscheint Ihnen das grosse Dübel-Sortiment von BRACK.CH immer noch unübersichtlich, dann erleichtern Ihnen unsere Spezialisten gerne die Auswahl – von jedem der beschriebenen Dübeltypen präsentieren wir Ihnen eine Auswahl gebräuchlicher und beliebter Produkte:

Spreizdübel Hohlraumdübel Gipskartondübel Universaldübel Hakendübel

Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Gewinde, Kopf und Antrieb
Darauf ist bei Schrauben zu achten

Bei den Schrauben ist es genauso wie bei den Bohrern und den Dübeln: Die Vielfalt ist gross, weil die optimale Lösung von Fall zu Fall verschieden aussehen kann. Allerdings lassen sich Schrauben weniger gut kategorisieren; vielmehr sind stets zahlreiche verschiedene Faktoren zu beachten. Worauf Sie nebst der Länge und dem Durchmesser sonst noch achten sollten und wie Sie die richtige Wahl treffen, erläutern die Werkzeug-Spezialisten von BRACK.CH in den folgenden Abschnitten.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie für alle Konstruktionen im Aussenbereich nur rostfreie Schrauben verwenden – idealerweise solche aus Edelstahl. Für Terrassenaufbauten sind spezielle Terrassenschrauben im Angebot.
  • Auch, wo kein Dübel zum Einsatz kommt, ist es nötig, vor dem Eindrehen einer Schraube vorzubohren; bei der Bearbeitung von Holz dürfen die Löcher einfach nur so gross sein, dass das Gewinde der Schraube noch ausreichend Halt findet. Umgehen können Sie das Vorbohren jedoch bei der Verwendung spezieller Selbstbohrschrauben.
  • Holz- sowie Spanplattenschrauben haben oft nur ein Teilgewinde. Solche Schrauben kommen zum Einsatz, wenn zwei Holz- oder Spanplattenteile miteinander verschraubt werden: Das Gewinde muss nur im hinteren Teil Halt finden; das vordere Stück wird durch den Schraubenkopf angepresst.
  • Beachten Sie bei der Auswahl der Schrauben auch die Form des Schraubenkopfs. Sollen die Schrauben nach dem Eindrehen nicht aus einer flachen Oberfläche herausragen, dann müssen sie über einen Senkkopf verfügen. Für eine erhöhte Belastbarkeit ohne zusätzliche Unterlegscheiben sorgen Sie durch die Verwendung von Schrauben mit Tellerkopf, während Schrauben mit Pan Head oder Flachrundkopf beispielsweise dann zum Einsatz kommen, wenn sich die durchbohrte Oberfläche nicht durch einen Senkkopf verformen lässt.
  • Über all das hinaus haben Sie bei den meisten Schraubentypen die Wahl zwischen verschiedenen Schraubenkopfantrieben. Verfügen Sie über ein modernes Schraubenzieher- oder Bit-Set, dann sind Sie ausgerüstet für das Arbeiten mit Schrauben mit Torx-Antrieb, welche eine optimale Kraftübertragung gewährleisten. Bei den Schrauben mit Kreuzschlitz ist zu unterscheiden zwischen den klassischen Philips-Schrauben und Schrauben mit Pozidriv-Antrieb. Letztere ermöglichen ein präziseres Eindrehen und leichteres Lösen bei Verwendung mit einem passenden Pozidriv-Bit oder -Schraubenzieher. Für einfache Schlitzschrauben, bei denen stets die Gefahr des Abrutschens beim Drehen besteht, gibt es angesichts dieser Alternativen keine Argumente mehr.

Auf der Suche nach geeigneten Schrauben für Ihre Zwecke schränken Sie die Auswahl im BRACK.CH-Webshop durch die Nutzung der Filteroptionen ein. Einige Produktempfehlungen unserer Spezialisten präsentieren wir Ihnen unten; weitere Grössen und Varianten finden Sie im Webshop:

Mehr laden
Schraubenzieher und Bits
Alles fürs Eindrehen und Lösen von Schrauben

Haben Sie Maschine und Bohrer, Schrauben und eventuell Dübel sowie die Materialien für Ihr DIY-Projekt beisammen, dann können Sie sich schon beinahe ans Werk machen. Was noch fehlt, ist das Gegenstück zum Eindrehen und Lösen von Schrauben: Ein Bit-Set, falls Sie einen Schrauber oder Bohrschrauber benutzen, oder einen Satz passende Schraubenzieher, wenn Sie auf Ihre Hände vertrauen wollen. Auch in diesem Bereich bietet Ihnen BRACK.CH eine grosse Auswahl, und auch in diese Sortimente bieten Ihnen unsere Spezialisten einen Einblick.

Wichtig zu wissen ist, dass sowohl bei den Torx-Schrauben als auch bei Pozidriv und verwandten Kreuzschlitz-Bauarten Antriebe verschiedener Grössen gebräuchlich sind: Stellen bei Pozidriv fünf Abstufungen von 0 bis 4 den Standard dar, sind Torx-Schrauben und somit -Schraubenzieher und -Bits in noch viel mehr Varianten erhältlich; gebräuchlich sind die Grössen 6 bis 40. Sie finden im BRACK.CH-Webshop nebst einzelnen Bits und Schraubenziehern spezifische Bit- und Schraubenzieher-Sets für Torx- oder Pozidriv-Schrauben verschiedener Grösse. Daneben sind universelle Sets im Angebot, die teils auch Werkzeuge für Schlitzschrauben umfassen, da diese vielerorts nach wie vor in Gebrauch sind. Bei industriell gefertigten Produkten kommen überdies häufig Innensechskantschrauben vor, weshalb viele Schraubenzieher- und Bit-Sets auch Werkzeuge zum Lösen und Anziehen solcher Schrauben enthalten. Wählen Sie im Webshop im Sortiment der Schraubenzieher-Sets die Filteroption «Schraubenziehertyp» respektive bei den Bits den Filter «Bit-Typ», um Ihre Auswahl einzuschränken – oder folgen Sie den Produktempfehlungen unserer Spezialisten und holen Sie sich dazu weitere Infos im BRACK.CH-Webshop:

Schraubenzieher-Sets Bit-Sets

Mehr laden
Mehr laden

Verwandte Themen bei BRACK.CH

Sie suchen nicht bloss die richtigen Produkte fürs Bohren, Dübeln und Schrauben, sondern wollen Ihre Werkstatt mit weiteren Geräten und Hilfsmitteln ausrüsten? Lassen Sie sich von den Spezialisten des BRACK.CH-Baumarkt-Teams beraten und entdecken Sie Produkte vom Werkstattwagen über die Säge bis zur Schutzausrüstung:

So richten Sie Ihre Traumwerkstatt ein
Tipps und Produkte für Heimwerker und die, die es werden wollen