Oral-B Aktionswochen
gamescom-2022.jpg

So abwechslungsreich war die Gamescom 2022

Ein Pokémon-Auto, Riesenspinnen-Selfies, ein Tiktok-Stand und über 30 Game-Ankündigungen. Auch wenn einige der grossen Publisher mit Abwesenheit glänzten, so gab es doch einiges zu sehen. Besonders die Indie Game Arena sorgte für viel Begeisterung.

Lies of P

Als "Lies of P" (nicht zu verwechseln mit dem sehr ähnlich klingenden Fillm "Life of Pi") vor einem Jahr angekündigt wurde, hatte ich keine Sekunde gezögert, um es auf meine Wishlist zu setzen. Das sehr atmosphärische soulslike Game erzählt eine ziemlich düstere Version von Pinocchio in einem Steampunk-Setting und alles dreht sich ums Lügen. Offensichtlich bin ich nicht die einzige, die von dem Action-RPG-Märchen angetan ist, denn am Stand standen die Leute teilweise über drei Stunden an, um einen Blick auf die ersten Spielminuten zu erhaschen und die Gamescom selbst ehrte "Lies of P" mit gleich 3 Awards (Most Wanted Sony PlayStation Spiel, Bestes Action-Adventure, Bestes Rollenspiel).

Where Winds Meet

Eine der Neuankündigungen an dieser Gamescom war "Where Winds Meet". Optisch erinnert es an die beiden wunderschönen und sehr erfolgreichen Titel "Ghost of Tsushima" und "Sekiro". Where Winds Meet nimmt uns allerdings mit nach China und es wird ein Berufssystem geben, das seine eigenen Quests mitbringt. Mehr ist leider noch nicht bekannt, aber die Mischung aus packenden Kämpfen, Magie, Historik und der schönen Grafik packen einen sofort.

Dorfromantik

Das Indie-Game "Dorfromantik" ist zwar schon eine ganze Weile spielbar, bisher aber nur auf dem PC. Nun wurde an der Gamescom die von Fans langersehnte Version für die Nintendo Switch angekündigt – zusammen mit einem wunderschönen Update: Das Sakura-Biom.

Ich habe ein bisschen mit Toukana Interactive gesprochen und gefragt, ob es zu Halloween ein Biom gäbe mit Friedhöfen statt Feldern und violett eingefärbten Flüssen. Falls das der Fall ist, ihr habt es hier zuerst gelesen.

Funfact: Im Gespräch habe ich erfahren, dass der Gründer des Entwickler-Studios Schweizer ist.

[I] doesn't exist

Apropos Schweizer: Die beiden Freundinnen von LUAL Games, Luzia Hüttenmoser und Anna-Lena Pontet, sind Schweizerinnen und grosse Retro-Fans, weswegen sie das retro Textadventure "[I] doesn't exist" entwickelt haben. Retro-Fans dürfen sich über ein Game freuen, wie es heutzutage nicht mehr gefunden wird; Die Hauptfigur wird ganz klassisch durch Textbefehle wie "go right" gesteuert. Wer Mr. Robot gesehen hat, dürfte sich inspiriert fühlen.

One Piece Odyssey

Zum 25-jährigen Jubiläum des Gige-Epos und passend zum Kinofilm "One Piece Red" hat Bandai Namco ein One Piece Action-RPG angekündigt. Fans der Strohhutbande dürfen sich auf jede Menge Action freuen.

Hogwarts Legacy

Endlich gab es News zu Hogwarts Legacy. Der neue Gameplay-Trailer zeigte ein bisschen was zur Story und einige Gamemechaniken. Es wurde auch bekannt, dass es eine PlayStation exklusive Quest geben wird, ausserdem enthält die Pre-Order Version für die PlayStation das Felix Felicis Rezept.

GameMaker

Ein Stand stach besonders hervor: Der GameMaker.io-Stand. Dort wurde ein Programm vorgestellt, mit dem sich anscheinend ganz einfach und ohne Vorkenntnisse selbst 2D-Indie-Games erstellen lassen. Forager oder Undertale sind beispielsweise Games, die mit diesem Programm erstellt wurden.

Das Programm an sich ist kostenlos, erst wenn man das Game für Desktop, Web, Mobile oder Konsole exportieren möchte, wird es kostenpflichtig. Sogar Lernmaterial wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

TikTok

Wo Influencer sind, ist TikTok nicht weit. Auch an der Gamescom war die Social Media Plattform mit einem gigantischen Stand vor Ort, wo regelmässig die bekanntesten Gaming-Influencer mit ihren Bühnenauftritten dafür sorgten, dass praktisch alle anderen Hallen und Stände von ihren Besuchern leergesaugt wurden. Kein anderer Stand zog so viele Besucher an, wie TikTok.

Dabei konnte man nicht nur den Influencern beim Zocken zuschauen, sondern auch gleich selbst einige Games ausprobieren oder TikTok-Merch ergattern. ByteDances Pläne, auf TikTok Gaming-Features auszurollen, scheinen also langsam Fahrt aufzunehmen.

Der Pokémon Concept Car

Etwas komplett Neues und Einzigartiges gab es auf dem Stand von Mini zu sehen: Ein Concept-Car mit Pokémon-Tuning. Beim Aktivieren des Pokémon-Modus erscheint auf der Mitte des Armaturenbretts ein OLED-Bildschirm, dessen Inhalt dank Beamer durch den ganzen Innenraum des Autos gezogen wird. Ausserdem ist der Aceman mit diversen Beleuchtungen am Aussenbereich ausgestattet. Ausserdem lässt sich eine Konsole anschliessen, worauf das Auto das Gemaplay auf eine beliebige Oberfläche projiziert.

Weitere kleine Geheimtipps

  • Moo Lander: Ein verrücktes 2D-Action-Adventure-RPG mit Metroidvania-Elementen und jeder Menge durchgeknallten Kühen
  • Wild Woods: Ein Couch Co-Op Action-Adventure mit roguelike Elementen und bis zu vier Spielern.
  • Xel: Ein deutlich von Zelda inspiriertes 3D-Sci-Fi-Fantasy-Action-Adventure
  • Ultimate Godspeed: Ein Schweizer Party-Rennspiel mit ähnlicher Gamemechanik wie Ultimate Chicken Horse
  • Brewmaster: Beer Brewing Simulator: Ich glaube, der Name spricht für sich selbst

Fazit

Auch wenn die Gamescom dieses Jahr nicht ganz so überfüllt war wie vor der Pandemie und einige der grossen Publisher mit ihrer Abwesenheit glänzten, war es doch eine sehr abwechslungsreiche Messe, an der es viel zu sehen gab. Meines Erachtens war es gerade der Abwesenheit von Nintendo und Co. zu verdanken, dass dieses Jahr das Augenmerk vermehrt auf die kleineren Entwickler, Publisher und Games gelegt werden konnte. 

Sind wir mal ehrlich: Man hat eh nicht genug Zeit, um alles auszuprobieren. Von mir aus darf die Gamescom also nächstes Jahr gerne im gleichen Ausmass daherkommen. Denn letztlich geht es auf einer Messe doch nicht nur um die Games, sondern auch um das Feeling und darum, sich mal wieder mit Gleichgesinnten zu treffen und auszutauschen.

herofest-me-quadrat.jpg

Stefanie "8BITBLNDE" Holenweg

Content Marketing Manager Gaming

Als Stefanie Holenweg zu ihrem 10. Geburtstag eine N64 mit dem Spiel Zelda – Ocarina of Time geschenkt bekam, war ihr Schicksal besiegelt. Seit da schlendert sie nicht nur durch Hyrule, sondern hat auch Azeroth erobert. Ein grosser Platz in ihrem Herzen haben aber Indie-Perlen eingenommen, die sie auch regelmässig auf ihrem Twitch-Kanal streamt.

Weitere Blogbeiträge aus dem Bereich Gaming

Tags:

Beitrag teilen:

LinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare