teaser_canonR7versusR10.jpg

Hochleistung im Kleinformat – Die neue Generation der EOS R Serie

Mit der EOS R7 und R10 bringt Canon eine neue Generation von spiegellosen Systemkameras auf den Markt. Diese Serie ist neu mit einem Kleinformatsensor ausgestattet und richtet sich vor allem an Sport- und Naturfotografen sowie Content Creators.

Die Canon EOS R7 ist eine kleine, schnelle und leistungsstarke spiegellose Hybridkamera die das Erbe der EOS 7D Serie fortsetzt.

Hauptmerkmal ist der APS-C-Sensor. Diese Sensoren sind zwar kleiner als die Vollformatsensoren der übrigen EOS R-Serie, bringen aber auch Vorteile. Sie sind leichter, schneller und eignen sich bestens für Sport, Wildlife und Videografie. Die EOS R7 ist eine spannende Kamera für begeisterte Fotografen mit einer Serienbildaufnahme von bis zu 15 Bilder pro Sekunde mit mechanischem Verschluss und bis zu 30 Bilder pro Sekunde mit elektronischem Verschluss. Das robuste Gehäuse mit Magnesiumlegierung ist gegen Staub- und Spritzwasser geschützt und ist der perfekte Begleiter in der Natur oder an Sportveranstaltungen.


Cam2-Sample-12-pro.jpg

Der neue Dual Pixel CMOS AF II Prozessor, mit Deep-learning Technologie, deckt 100% des Bildfeldes ab und bietet eine schnelle und präzise Motiverkennung und Verfolgung unabhängig davon, ob es sich um ein Auge, Gesicht, Tier oder Fahrzeug handelt. Es können Videos in 4K mit bis zu 60p und bis zu 120p in Full HD mit mehr als 30 Minuten Dauer aufgenommen werden.


EOS R7_Lifestyle_23-pro-16x9.jpg

Zusammen mit der EOS R7 kommt zudem die EOS R10 auf den Markt. Letztere hat ebenfalls einen APS-C-Sensor mit integriertem WLAN und Bluetooth. Mit mehr Mobilität und Kreativität, ist sie die ideale Reisekamera und richtet sich an Einsteiger und Vlogger.


Cam1_Lifestyle_14-get-inspired-556x359.jpg

Der APS-C-Sensor der EOS R7 hat 32.5 Megapixel und die R10 24.2 Megapixel. Beide Kameras besitzen das RF-Bajonett und werden mit einem Adapter erhältlich sein.

Verkaufsstart der EOS R7 ist der 23. Juni 2022 und die R10 wird im Juli 2022 erhältlich sein.

Canon EOS R7 und EOS R10 bei uns kaufen

Canon EOS R7Canon EOS R10Canon RF-S Zoomobjektive

author_blog_ck.jpg

Claudia Kürschner

Content Marketing Manager Multimedia

Fotografin I Kopfhörer-Fan I Metalhead I PC-Gamer I Luzernerin I liebt Filme, Regen und Reptilien

Tags:

Beitrag teilen:

LinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare

mungo24601
14.06.2022 13:49
Ehrlich gesagt bin ich von der R7 irgendwo doch enttäuscht. Das Canon die Sensorik der 90D nutzen wird, war zu erwarten. Betrachtet man die EOS 7D/7D2 jedoch, dann ärgert mich diese R7 schon. Die 7D wurde seinerzeit eingeführt, um die zweistelligen EOS Kameras aus Sicht von Semi-Professionellen Anwendern zu beerben. Die 60D wurde dazu seinerzeit um Dinge wie Blitzsync Buchse, Metallgehäuse etc erleichtert, die 7D entsprechend hochgewertet. Mit der 7D2 wurde dann u.a. der Autofocus der damaligen EOS1 Serie übernommen. Die R7 erscheint mir jetzt eher wieder wie eine Spielzeug Kamera. Sie hat nicht mal ein Schulterdisplay. Was soll das? Belichtungszeit etc kann ich auf dem Schulterdisplay viel einfacher ablesen. Canon - und alle anderen - nutzen die Mirrorless Generation stark für Preiserhöhungen, aber dass jetzt diese Kamera auch abgewertet wird, kann ich nicht verstehen. Klar, man spart Geld, aber das ärgert mich dann doch als Kunde.