Acht nachhaltige Alternativen für Alltagsprodukte

Wir produzieren – meist sogar schon unbemerkt – grosse Mengen Abfall. Doch eigentlich kann es ganz einfach sein, den täglichen Abfallanteil zu verkleinern. Dazu stellen wir Euch acht umweltfreundliche Produkte für den Alltag vor.

Rund 716 Kilogramm Abfall pro Person kommen in der Schweiz jährlich zusammen. Damit gehören wir mitunter zu den grössten Abfallproduzenten der Welt. Dabei gibt es Möglichkeiten, unseren Müll und unseren Plastikverbrauch auf einfache Weise zu reduzieren. Oft gibt es nämlich tolle, langlebige Alternativen zu Einwegprodukten. Das Beste daran: Mit diesen verringert Ihr nicht nur Euren Abfall, sondern Ihr könnt langfristig auch Geld sparen. Wir stellen Euch acht Produkte für einen nachhaltigeren Alltag vor.

1. Kompostierbare Kaffeekapseln

Kompostierbare Kapseln

Starten wir doch gleich mit einem essenziellen: Kaffee. Je nach Kaffeekonsum kommt mit einer Kapselmaschine eine ganze Menge an verbrauchten Kaffeekapseln – oder Teekapseln – zusammen. Eine Möglichkeit ist es, auf Kaffeebohnen oder Kaffeepulver umzusteigen. Wer aber seine Kaffeemaschine für Kapseln weiter nutzen will, kann beispielsweise zu kompostierbaren Kaffee- und Teekapseln greifen. Verschiedene Marken bieten kompostierbare Kaffeekapseln in Fairtrade- und Bio-Qualität – teilweise sogar mit einer kompostierbaren Verpackung.

2. Trinkflaschen und To-Go-Becher

Thermobecher

Trinkflaschen und -becher sind bewährte Alternativen zu PET-Flaschen, Papp- und Plastikbechern. Diese sind nicht nur nachhaltig, sondern halten Eure Getränke kühl oder warm. Sie überzeugen aber auch mit liebevollen Designs – da findet sich für jeden eine passende Flasche!

3. Lunchboxen

Lunchboxen

Lunchboxen sind ideal fürs Essen unterwegs, im Büro oder beim Sport. Die Boxen und Dosen sind mikrowellenfest, BPA-frei und garantiert auslaufsicher. Statt Euch etwas in Plastik Verpacktes zu holen, könnt Ihr ganz einfach etwas selbst Gekochtes mitnehmen. Ihr habt keine Zeit oder Lust, selber zu kochen? Euer Lieblings-Takeaway füllt Euch Eure Portion bestimmt auch in die Lunchbox. Tschüss Einweggeschirr!

4. Bienenwachstücher

Bienenwachstuch

Bienenwachstücher sind eine natürliche Alternative für Frischhalte- und Alufolie. Mit warmen Händen können die Tücher ganz einfach fixiert und mit kaltem Wasser gereinigt werden. Ausserdem ist Bienenwachs antibakteriell und hilft so, Eure Lebensmittel frisch zu halten.

5. Bambuszahnbürste

Zahnbürste aus Bambus

Auf den Kaffee am Morgen oder das Essen im Büro folgt die Zahnpflege. Zahnbürsten bestehen meistens aus Plastik und landen als Verbrauchsartikel im Müll. Als Alternative eignen sich Zahnbürsten aus Bambus, da sie kompostierbar sind. Übrigens: Bambus besitzt von Natur aus einen leicht antibakteriellen Effekt.

6. Wiederverwendbare Wattepads und Wattestäbchen

Wiederverwendbare Kosmetikpads und Wattestäbchen

Ob am Morgen oder am Abend: Wattepads und Wattestäbchen sind klassische Einwegprodukte. Mittlerweile gibt es mit waschbaren Abschmink- und Waschpads und wiederverwendbaren Wattestäbchen gute Alternativen. Wem ein wiederverwendbares Wattestäbchen für die Ohren etwas zu weit geht, kann auf plastikfreie, kompostierbare Bambus-Wattestäbchen setzen.

7. Feste Seifen

Stückseifen

Wir benutzen tagtäglich Seifen – im Bad und in der Küche, für die Haare und die Hände. Dabei brauchen Stückseifen deutlich weniger Verpackungsmaterial als Flüssigseifen im Plastikspender oder Nachfüllbeutel und sind garantiert frei von Mikroplastik. Pluspunkt: Seifen könnt Ihr auch super selber machen und verschenken. Übrigens gibt es neben Seifen auch weitere Pflegeprodukte wie Shampoo, Deo oder Zahnpasta in fester Form.

8. Menstruationstassen

Menstruationstasse

Zum Schluss ein persönlicheres Thema: Menstruationstassen. Während der Periode verbraucht frau viele Tampons und Slipeinlagen, die danach im Abfalleimer landen. Lange gabs auch keine (angenehmen) Alternativen. Seit ein paar Jahren überzeugt nun die Menstruationstasse immer mehr Frauen. Neben dem ökologischen Aspekt sprechen viele weitere Vorteile für die Tasse: Sie bietet langanhaltenden Schutz, gilt als gut verträglich und enthält keine chemischen Stoffe, anders als viele Tampons und Binden. Ausserdem tut sie langfristig Eurem Portemonnaie gut, denn eine Menstruationstasse kann viele Jahre wiederverwendet werden.

Tags:

Teilen auf:

Kommentare