Black Friday Sale
Faszination Modelleisenbahn
Faszination Modelleisenbahn
Gestalten Sie Ihre Traumlandschaft und bauen Sie Ihr eigenes Schienennetz

Die Eisenbahn – was für eine technische und oft auch landschaftsarchitektonische Sensation! Wäre man als Privatperson doch nur nicht zum Passagier und Zuschauer verdammt. Andererseits kann auch ein Profi nicht gleichzeitig für das Steuern von Loks, das Stellen von Weichen und den Bau von Bahnhöfen und Tunnels verantwortlich gemacht werden. Wer im Bereich der Eisenbahnen über ein ganzes Schienennetz herrschen und alle Abläufe selber bestimmen will, hat im Grunde nur eine Option: den Aufbau einer Modelleisenbahn. Und da tut sich wiederum eine ganze Welt mit unzähligen Möglichkeiten auf. Um Ihnen den Einstieg in diese Welt zu erleichtern, haben die Modelleisenbahn-Spezialisten von BRACK.CH diese Seite zusammengestellt: Erfahren Sie mehr über Gleis- und Steuerungssysteme, Lokomotiven und Rollmaterial und erhalten Sie einen Einblick in die Grundlagen der Landschaftsgestaltung.

Gleissysteme
Treffen Sie Ihren Grundsatzentscheid

Im Laufe der Geschichte des Modelleisenbahnbaus haben die Hersteller einheitliche Nenngrössen zur Normierung von Massstäben und Spurweiten etabliert. Dies erlaubt es Ihnen, beim Aufbau Ihrer Modelleisenbahn flexibel zu bleiben und Gleise, Loks und Wagen verschiedener Marken zu kombinieren. Dennoch ist die Vielfalt an verschiedenen Nenngrössen hoch und es empfiehlt sich, schon vor dem Kauf der ersten Teile eine bewusste Entscheidung zu treffen und nicht mit einer beliebigen Nenngrösse anzufangen: Machen Sie sich klar, was für Ansprüche Sie an Ihre Anlage stellen und welche Erweiterungsmöglichkeiten Sie künftig haben möchten.

Kleine Massstäbe und schmale Spurweiten erlauben den Aufbau von besonders komplexen Schienennetzen und detailreichen Landschaften: Bauen Sie damit umfangreiche Teile realer oder fantastischer Umgebungen nach und erfreuen Sie sich an zahlreichen Zugkompositionen auf engem Raum. Demgegenüber bildet der Detailreichtum der Loks, Waggons und Bahnhöfe eine der Attraktionen bei grösseren Massstäben und Spurweiten. Anlagen in den höchsten Nenngrössen werden aufgrund ihres Platzbedarfs gewöhnlich draussen aufgebaut. Einige der verbreitetsten Nenngrössen sind:

  • G (auch als 2 bzw. II bezeichnet): G steht für «Gartenbahn»; es handelt sich dabei mit 1:22,5 um den grössten gebräuchlichen Massstab im Modelleisenbahnbau.
  • H0 : Mit einem Massstab von 1:87 stellt H0 den goldenen Mittelweg dar. Anlagen dieser Nenngrösse sind weltweit und insbesondere in der Schweiz mit Abstand am weitesten verbreitet, weshalb auch die Auswahl an kompatiblen Produkten auf dem Markt besonders gross ist.
  • N : Unter den kleineren Nenngrössen ist N die verbreitetste. Der Massstab von 1:160 lässt eine immer noch sehr detailgetreue Nachbildung von Modellen zu.

Bei den Gleisen bestehen ausserdem Unterschiede in der Art, wie diese zusammengesetzt werden, sowie in der Stromversorgung, die entweder mittels Gleich- oder Wechselstrom geschieht. Die verschiedenen Systeme werden auch hier mit Buchstaben bezeichnet: Weit verbreitet ist etwa das C-Gleis-System von Märklin, das der Nenngrösse H0 entspricht und mit Wechselstrom funktioniert. Bei BRACK.CH finden Sie eine grosse Auswahl an C-Gleisen, daneben aber auch Gleise für den Gleichstrombetrieb sowie in anderen Massstäben:

C-Gleise (H0/AC) K-Gleise (H0/AC) A-Gleise (H0/DC) G-Gleise (G/DC)

Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
Anlagensteuerung
Nutzen Sie die digitalen Möglichkeiten

Wer Modelleisenbahnen noch aus dem letzten Jahrhundert kennt und nun mit seinen Kindern, Enkeln oder aus eigener Lust und Laune heraus den Wiedereinstieg wagt, erlebt ein Wunder: Dank Digitaltechnik gestaltet sich das Modellbahnfahren heute in vieler Hinsicht realistischer als früher. Gehorchte damals, mit analoger Steuerung, das ganze Schienennetz stets denselben Befehlen, sodass alle Lokomotiven immer gleichzeitig und gleich schnell unterwegs waren, so sind verschiedene Zugkompositionen auf demselben Netz mit digitalen Signalen problemlos separat ansteuerbar. Lassen Sie einzelne Züge an Bahnhöfen halten und wieder anfahren und Schnellzüge an Bummlern vorbeibrausen – alles im selben Moment, wie in echt.

Falls Sie es noch etwas originalgetreuer mögen, dann sorgen Sie mit digitaler Steuerung dafür, dass jeder Zug die passenden Fahrgeräusche ertönen lässt und im richtigen Moment die Lichter einschaltet. Besonders authentische Ergebnisse erzielen Sie mit den Produkten des Herstellers ESU: Versehen Sie Ihre Lok-Modelle mit ihren ganz spezifischen Originalgeräuschen und machen Sie den Streckenverlauf mit seinen Kurven und Steigungen hörbar. Verwenden Sie auch eigene Aufnahmen – zum Beispiel für Lautsprecherdurchsagen am Bahnhof. Schalten Sie ausserdem Lichtsignale, stellen Sie Weichen und lassen Sie Dampf- und Dieselloks Rauch ausstossen; sogar bis hin zum Funkenregen bei abruptem Bremsen reichen die Möglichkeiten der digitalen Steuerung.

Genau genommen gab es bereits gegen Ende des letzten Jahrhunderts erste digitale Systeme und sogar Versuche mit analogen Mehrkanalsystemen. Mochten Sie nicht zu den Pionieren gehören, dann ist jetzt der Zeitpunkt für den Ein- oder Umstieg gekommen: Die Digitaltechnik ist mittlerweile so zuverlässig und mit modernen Controllern so leicht zu bedienen, dass Sie sich schon rasch voll und ganz dem Spielspass hingeben können. Und das allerbeste für Umsteiger: Vorhandene Teile analoger Eisenbahnanlagen sind mit wenigen Ausnahmen auch mit digitalen Systemen verwendbar; gewisse Loks können ausserdem nachgerüstet werden. Ist Märklin Ihre Modelleisenbahnmarke, dann beantwortet die Märklin Einsteigerhilfe Ihre wichtigsten Fragen zum Thema Digitalisierung. Analoge Fahrgeräte sind dennoch von einigen Herstellern weiterhin erhältlich – beachten Sie die untenstehenden Produktempfehlungen der Modelleisenbahn-Spezialisten von BRACK.CH:

Steuerung Decoder

Mehr laden
Mehr laden
Lokomotiven und Waggons
Setzen Sie Ihre Lieblingsmodelle in Szene

Sie sind das Herz jeder Modelleisenbahnanlage: Die Zugkompositionen bestehend aus Lokomotiven und Personen- oder Güterwaggons – denn damit bringen Sie Ihre individuellen Eisenbahn-Vorlieben zum Ausdruck. Möchten Sie nach Lust und Laune kombinieren und Klassiker der Eisenbahngeschichte neben hochmodernen Zügen fahren lassen? Gar kein Problem. Ist es hingegen Ihr Ziel, eine historische Epoche möglichst originalgetreu abzubilden, dann ist es hilfreich, dass fast alle Hersteller ihre Loks und Wagen diesbezüglich einheitlich klassifizieren. Die folgenden Epochen werden unterschieden, bezogen auf die Situation in der Schweiz:

  • Epoche I : Die Phase bis ca. 1920 – die grosse Zeit der Dampfloks sowie der Privat- und Regionalbahnen
  • Epoche II : Die Phase von ca. 1920 bis 1945 – die Übergangsphase, während der Dampf- und Elektroloks gleichzeitig unterwegs waren
  • Epoche III : Die Phase von ca. 1945 bis 1970 – die Loks sind nun fast alle elektrisch betrieben und die Waggons nicht mehr aus Holz, sondern aus Leichtmetall
  • Epoche IV : Die Phase von ca. 1970 bis 1990 – rote SBB-Loks lösen die grünen ab und die ersten InterCity-Züge werden in Betrieb genommen
  • Epoche V : Die Phase von ca. 1990 bis 2005 – doppelstöckige Wagen und grösserer Variantenreichtum bei der Lackierung der Züge verändern das Bild auf den Schienen
  • Epoche VI : Die Phase seit ca. 2005 – die Gegenwart im Schienenverkehr

Nutzen Sie im Onlineshop von BRACK.CH die Möglichkeit, sowohl Lokomotiven als auch Eisenbahnwagen nach Epoche zu filtern, um eine Sammlung aus zusammenpassenden Modellen aufzubauen. Die Herkunft nach Nation ist ebenfalls filterbar. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, per Filtereinstellung nur diejenigen Lokomotiven anzeigen zu lassen, die mit Ihrem Digitalsystem kompatibel sind – wobei viele Modelle mit beiden der weitest verbreiteten Systemen, MFX/MFX+ sowie DCC, eingesetzt werden können. Waggons mit digital steuerbaren Komponenten, etwa heb- und senkbaren Stromabnehmern oder LED-Beleuchtung, sind überdies ebenfalls erhältlich. Informieren Sie sich näher über unsere Produktempfehlungen und entdecken Sie weitere Angebote im BRACK.CH-Onlineshop:

Lokomotiven Eisenbahnwagen

Mehr laden
Mehr laden
Landschaftsgestaltung
Machen Sie Fantasien wahr

Schienen, Steuerung, Rollmaterial – und los geht's mit der Modelleisenbahn! Mehr braucht man eigentlich nicht für den Einstieg, und anfangs werden Sie wohl auch Gefallen daran finden, die Schienen immer wieder neu zusammenzustecken und verschiedene Layouts auszuprobieren. Früher oder später werden Sie jedoch dazu übergehen, eine ideal an die räumlichen Gegebenheiten angepasste Streckenführung zu perfektionieren, Fixpunkte wie etwa Bahnhöfe einzurichten und vielleicht auch mit mehreren Ebenen zu arbeiten. Das ist der Punkt, an dem der Wunsch aufkommt, dies alles – dem Realismus der Züge entsprechend – möglichst natur- und vorbildgetreu umzusetzen. Wobei das Vorbild nicht zwingend in Wirklichkeit existieren muss, sondern durchaus auch Ihrer Fantasie entsprungen sein kann.

Schwebt es Ihnen vor, ein veritables Diorama zu erstellen, aufregende Topografien zu erschaffen und Ihre Eisenbahnwelt mit Natur, Architektur und Menschen zu bevölkern? Dann empfiehlt es sich, wie bei so vielen Dingen, klein anzufangen, denn erst mit zunehmender Erfahrung wird es Ihnen gelingen, Ihre Zielvorstellungen gänzlich umzusetzen. Gerade im unablässigen Erweitern und Verfeinern liegt denn aber auch der grosse Reiz des Geländebaus und der Landschaftsgestaltung, weshalb Sie keineswegs schon am Anfang sämtliche Tricks und Techniken beherrschen müssen. Mit den richtigen Hilfsmitteln und ein wenig Know-how fällt der Einstieg natürlich dennoch leichter; unterhalb unserer Produktempfehlungen finden Sie deshalb ein Video des Herstellers NOCH, das Ihnen eine Vorstellung davon vermittelt, wie Sie beim Aufbau eines Dioramas vorgehen können.

Ist es Ihr Ziel, eine reale oder einfach nur realistische Schweizer Landschaft nachzubilden, dann verweisen wir Sie ausserdem ganz besonders auf das Landschaftsgestaltungs-Sortiment von Faller: Hier finden Sie typisch schweizerische Figuren und vorbildgetreue Gebäude speziell für Schweizer Modellbahnbauer. Das Banner unterhalb unserer Produktempfehlungen führt Sie zu einer Übersicht über das Angebot von BRACK.CH in diesem spezifischen Sortimentsbereich:

Landschaftsgestaltung Gebäude Figuren

Mehr laden
Mehr laden
Mehr laden
lp-2021-modelleisenbahn-TeaserSimple-landschaftsgestaltung-schweiz.jpg
Gebäude und Figuren für Ihre Schweizer Modellbaulandschaft
Fahrzeugmodelle
Beleben Sie die Szene mit Autos und Nutzfahrzeugen

In der realen Welt und gerade in der Schweiz gibt es viele Berührungspunkte zwischen dem Schienen- und dem Strassenverkehr. Und so dürfen denn Strassenfahrzeuge auf einem Diorama, das diese Welt abbildet, auch nicht fehlen: Seien es Autos, Busse, Lastwagen, Traktoren oder andere Nutzfahrzeuge – alles ist im Massstab 1:87 erhältlich, perfekt zugeschnitten auf Modelleisenbahnen der Nenngrösse H0. Legen Sie Strassen mit Bushaltestellen und Bahnübergängen an und inszenieren Sie Baustellen; die passenden Fahrzeuge finden Sie als sogenannte Die-Cast-Modelle im Onlineshop von BRACK.CH – beachten Sie unten unsere Produktempfehlungen.

Haben Sie Lust, gelegentlich mit ferngesteuerten Fahrzeugen für etwas Action auf den Strassen Ihrer Anlage zu sorgen? Sogar dabei können Sie dem Massstab 1:87 treu bleiben, und zwar mit den RC-Modellen von Carson. Mit diesen sehr präzis steuerbaren Fahrzeugen können Sie auf den Strassen Ihrer Modelleisenbahnanlage sowohl Ihre Geschicklichkeit als Fahrer trainieren als auch kleine Berg- oder Rundrennen mit Freunden veranstalten. Entdecken Sie auch die Modelle von Carson bei BRACK.CH:

Die-Cast-Modelle im Massstab 1:87 Ferngesteuerte Fahrzeuge im Massstab 1:87

Mehr laden
Faller «Car System»
Bringen Sie Bewegung auf die Strassen

Wenn Ihr Diorama nicht nur Schienen und Züge, sondern auch Strassen und Motorfahrzeuge umfassen soll, dann aufgepasst – dank dem «Car System» von Faller eröffnen sich in diesem Bereich Möglichkeiten, von denen Modellbahnbauer zuvor lange nur geträumt hatten: Mit Hilfe von Drähten, die im Strassenbelag eingelassen sind, werden nämlich auch die dazugehörigen Fahrzeuge mobil, sodass Ihre Modelleisenbahn von rollendem Strassenverkehr umgeben ist, statt an stillstehenden Autos und Lastwagen vorbeizubrausen.

Während die Fahrzeugmodelle von Faller durch eingebaute Akkus angetrieben werden, dienen die Fahrdrähte in den Strassen der Steuerung: Dank Magnetkräften folgen die Fahrzeuge den Drähten, bis sie einen anderweitigen Steuerbefehl erhalten, zum Beispiel an einem Bahnübergang, Stoppsignal oder einer Abzweigung. Dort können Sie mit dem Verkehrssteuerungs-Modul «Traffic-Control» die Magnetwirkung beeinflussen und so die Fahrzeuge gezielt zum Anhalten oder Abbiegen bringen. Ob Sie aktiv eingreifen oder den Verkehr einfach fliessen lassen – so oder so sorgen Sie für mehr Bewegung und Abwechslung auf Ihrem Diorama.

Für Einsteiger besonders geeignet ist das «Laser-Street»-System, bestehend aus Strassenelementen mit Rillen für die Fahrdrähte; damit können Sie auch ohne Vorkenntnisse in der Landschaftsgestaltung starten. Doch nicht nur für neue Modelleisenbahnanlagen stellt das Faller «Car System» eine attraktive Option dar; auch bestehende Dioramen können nachgerüstet werden, um lange gehegte Träume zu erfüllen. Was Sie dafür benötigen, finden Sie bei BRACK.CH; beachten Sie insbesondere die Produktempfehlungen unserer Modelleisenbahn-Spezialisten:

Mehr laden
lp-2021-modelleisenbahn-TeaserSimple-sortiment.jpg
Modelleisenbahnen – das gesamte Sortiment bei BRACK.CH

Weitere Tipps und Ideen rund um RC und Modellbau

Haben Sie nicht nur Spass an Modelleisenbahnen, sondern an ferngesteuerten Modellen verschiedener Art? Oder ist vielmehr das Aufbauen und Gestalten von Miniatur-Modellen und Landschaften Ihre eigentliche Leidenschaft? In beiden Fällen hat BRACK.CH nebst unzähligen Produkten auch weitere Tipps und Ideen für Sie auf Lager. Klicken Sie unten, erfahren Sie mehr und werden Sie zum Insider in Sachen RC und Modellbau: