Brack Logo
AdobeStock_595112952_zugeschnitten_1200x630.jpg

DIY: Möbel mit einem persönlichen Touch

Hast du zuhause auch Möbel, die du einfach nur noch langweilig findest? Dann ist es Zeit für ein kleines Makeover. Mit ein paar einfachen Handgriffen kannst du alte Stücke und Mainstream-Möbel individuell gestalten. Wir zeigen dir, wie du ihnen eine persönliche Note verleihst oder wie du ein Regal ganz nach deinen Vorstellungen baust.

Das Tolle an grossen Möbelhäusern ist, dass man für wenig Geld schnell schöne Möbel findet. Aber spätestens dann, wenn man sein neues Lieblingsstück in -zig anderen Haushalten gesehen hat, war's das meistens auch schon mit der grossen Liebe. Doch anstatt es gleich zu entsorgen, kannst du es mit einer Umgestaltung versuchen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie. Für diese drei Ideen braucht es kein handwerkliches Geschick und sie sind schnell umgesetzt.

Möbelgriffe austauschen

Egal, ob abgegriffen oder langweilig – du kannst Möbelgriffe ganz einfach austauschen und so für einen neuen Look und eine neue Haptik sorgen. Auch wenn es nur ein kleines Detail ist, die Wirkung ist nicht zu unterschätzen. Die Möbelknäufe kannst du individuell zusammenstellen: Ton in Ton oder jeden in einer anderen Farbe – Hauptsache du hast Freude daran.

So montierst du die neuen Möbelgriffe

Bevor du mit der Auswahl und Montage beginnst, entscheide dich für eine Griff-Art. Es gibt nämlich unterschiedliche:

Stangen- und Bogengriff

Stangengriffe sind gerade und Bogengriffe gebogen. Diese Griffe werden an zwei Stellen befestigt und benötigen jeweils zwei Bohrlöcher.

Möbelknopf oder -knauf

Ein Möbelknopf oder -knauf wird an einer Stelle befestigt und benötigt lediglich ein Bohrloch. Charakteristisch für diesen Griff ist seine rundliche Form.

Wenn du einen bestehenden Möbelknopf mit einem neuen austauschst, geht das in der Regel ganz einfach. Im Idealfall haben deine neuen Möbelknäufe die gleiche Grösse wie die alten. Dann kannst du sie ganz einfach festschrauben ohne neue Löcher zu bohren. Sollten die Griffe etwas grösser sein, kannst du mit einem Bohrer nachhelfen und die Löcher erweitern.

Messe bei Bogen- und Stangengriffen sicherheitshalber den Abstand zwischen den beiden Bohrlöchern. Wenn der Abstand bei deinen neuen Griffen der gleiche ist, kannst du diese durch die Bohrlöcher festschrauben.

Waren bisher keine Möbelgriffe montiert oder möchtest du die neuen Griffe anders ausrichten, musst du definitiv zum Bohrer greifen. Schablonen und Wasserwagen helfen dir dabei die Löcher optimal zu positionieren. Dort wo zwei Löcher für einen Griff nötig sind, ist es besonders wichtig, dass diese auf der gleichen Höhe sind. Ansonsten hängen deine Möbelgriffe schräg.

Im Normalfall werden die neuen Möbelgriffe mit Schrauben geliefert.

Hier findest du schöne Möbelgriffe von Tranquillo

Mehr laden

Bunt und fair – Möbelknäufe von Tranquillo

Jeder Knauf von Tranquillo ist ein kleines Kunstwerk für sich. Die Griffe werden von Hand gemacht und fallen durch ihr hübsches und farbenfrohes Design auf. Für alle, die das schlichte Design bevorzugen, gibt es die Möbelgriffe auch unifarben. Egal ob gemustert oder uni – die kleinen Schätze setzen Akzente und verleihen Schubladen und Türen einen einzigartigen Touch.

Die Knäufe sehen nicht nur gut aus – sie werden auch unter fairen Umständen produziert. Für Tranquillo stehen Mensch und Umwelt nämlich an erster Stelle. Tranquillo arbeitet mit kleinen Fabriken auf der ganzen Welt zusammen, die hohe Sozialstandards priorisieren. Die Zusammenarbeit beruht auf langjährigen und engen Beziehungen. Mit regelmässigen Besuchen vor Ort begleitet Tranquillo die Herstellung und initiiert konkrete Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, dort wo es nötig ist.

Mehr zur nachhaltigen Vision von Tranquillo erfährst du hier.

Regal aus Harassen zusammenstellen

Aus Harassen kannst du Regale für deine persönlichen Bedürfnisse zusammenbauen, so zum Beispiel TV-Möbel, Schuh-, Bücher-, Küchen- oder Wandregale. Das Besondere daran ist, dass du Höhe und Breite deiner Möbel selbst bestimmst. Am Schluss erhältst du ein massgeschneidertes Möbelstück für wenig Geld. Dabei kannst du zu alten Harassen greifen und diese recyclen oder du legst dir neue Wohnharassen zu.

So baust du dein Regal zusammen

Miss als erstes die notwendige Höhe und Breite ab. Nun, da du die Masse kennst, kannst du diesen Bereich individuell gestalten. Achte darauf, dass du mit gleich grossen Harassen arbeitest. Obstharassen zum Beispiel können unterschiedliche Höhen und Breiten aufweisen. Weichen die Masse zu sehr ab, wirkt das fertige Regal unharmonisch.

Bevor du die Kisten anschraubst, ordne sie am besten zuerst an. Versuche dabei verschiedene Varianten: Du kannst zum Beispiel auf jedes Fach, das sich am Boden befindet, ein neues aufstellen. Oder du stellst auf zwei Fächer nur eines auf. Du kannst auch wählen, ob du die Harassen senkrecht oder waagrecht aufstellst. Es gibt hier zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

Wenn du deine Anordnung finalisiert hast, bohre die notwendigen Löcher in die Kisten und schraube die einzelnen Harassen an den Leistenenden aneinander. Achte darauf, dass deine Schrauben die richtige Grösse haben. Ragen die Spitzen oder Knöpfe heraus, besteht ein Verletzungsrisiko. Wenn du für noch mehr Stabilität sorgen möchtest, kannst du das Regal an der Wand festschrauben.

Zum Schluss kannst du dein eigenes Regal individuell befüllen und dekorieren.

Hier findest du die Wohnharassen vom Holz Zollhaus

Mehr laden

Aus Liebe zum Holz – Wohnharassen von Holz Zollhaus

Die Liebe zum Holz ist das, was das Familienunternehmen «Holz Zollhaus» seit Jahrzehnten antreibt. Diese behutsame Wertschätzung findet sich in all ihren Holzprodukten wieder, so auch in den beliebten Wohnharassen. Die «Holz Harässli» werden nämlich aus FSC-zertifiziertem Schweizer Holz gefertigt. «Forest Stewardship Council» – kurz FSC – ist ein internationales Zertifizierungssystem für nachhaltigere Waldwirtschaft. Solch eine Zertifizierung erhalten Wälder, die unter anderem nach strengen ökologischen und sozialen Prinzipien bewirtschaftet werden. Ziel ist es, dass diese Wälder langfristig erhalten bleiben.

Die Abmessungen der einzelnen Harassen sind aufeinander abgestimmt, sodass sie beliebig kombinierbar sind. Zu den klassischen gibt es auch ausgefallenere Versionen mit Türchen oder bedruckten Türfronten.

Falls du an der Geschichte des Schweizer Holz Zollhaus interessiert bist, kannst du hier weiterlesen.

Möbel mit Kreidefarbe streichen

Ein Einrichtungsgegenstand in deiner Lieblingsfarbe ist eine weitere Möglichkeit, um für einen persönlichen Touch zu sorgen. Dabei kannst du das ganze Möbel streichen oder nur partiell bemalen. Wenn du magst, kannst du auch mit Mustern experimentieren. Schablonen helfen dir dabei, gleichmässige Musterungen zu erzielen. Und schon hast du ein nützliches Kunstwerk zuhause.

So einfach ist das Streichen mit Kreidefarbe

Das Besondere an Kreidefarbe sind ihr samtiger Vintage-Charme und die einfache Anwendung. Alles, was du zum Streichen brauchst, sind Farbe, Pinsel und optional etwas zum Versiegeln. Vor dem Anstreichen müssen die Möbelstücke nicht behandelt werden. Das Möbel von Fett und Staub reinigen und anschliessend gut trocknen reicht in der Regel aus. Du kannst sowohl Lackschichten als auch Holz bemalen. Und wie das Anstreichen geht? Farbe umrühren, zum Pinsel greifen und drauflosmalen. Nach dem Trocknen kannst du nochmals streichen, falls du mehr Deckkraft wünschst.

Wenn das Möbel stark beansprucht wird, ist es sinnvoll die Farbe mit einem Lack, Wachs oder Öl zu versiegeln.

Hier findest du schöne Kreidefarben

Mehr laden

Wenn du es ausgefallen magst, kannst du natürlich alle drei Ideen miteinander kombinieren: Ein Regal aus Holzharassen in deiner Lieblingsfarbe mit bunten Griffen an den Türchen – das gleiche hat bestimmt sonst niemand.

Uvalic_Medina.jpg

Medina Osmic

Content Marketing Manager

Ästhetik, Design und neue Trends machen mich einfach glücklich. Ich sehe mir schöne Dinge nicht nur an, sondern schreibe auch gerne darüber. In meinen Beiträgen teile ich mit euch Wohninspirationen, schreibe über Einrichtungstrends und stelle schöne Wohnaccessoires vor.

Tags:

Beitrag teilen:

LinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare