Grosser Lager-Ausverkauf
pillar_tfo_e-bike_2-1-2_reichweite_teaser-top.jpg

So weit kommen Sie mit Ihrem E-Bike

Die meisten E-Bikes haben eine Reichweite von über 100 Kilometern – zumindest geben die meisten Hersteller solche Werte an. Tatsächlich erreichen E-Bikes diese Reichweite aber höchstens unter Laborbedingungen. Sprich: Wenn kein Gegenwind weht und die Strecke flach ist. Hier sagen wir Ihnen, welche Reichweite Sie von Ihrem E-Bike effektiv erwarten dürfen und wie Sie sie noch vergrössern können.

Realistische Reichweite

Die Reichweite eines E-Bikes hängt stark von den verbauten Teilen ab und von der Umgebung, in der gefahren wird. Eine fixe Reichweite, die für alle E-Bikes gilt, lässt sich deshalb nicht festlegen. Tatsache ist aber, dass die vom Hersteller angegebene Reichweite generell viel zu hoch ist. Ein Beispiel: Ein E-Citybike, das eine Akkuspannung von 36 V (Volt) und eine Kapazität von 10.4 Ah (Amperestunden) aufweist, sollte gemäss Hersteller über 100 km fahren können. In einer Stadt-Umgebung mit mässigem Wind, einem 80 kg schweren Fahrer und einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 15 km/h können wir realistisch aber nur mit ca. 40 – 60 km Reichweite rechnen.

Je steiler die Strecke, je stärker der Gegenwind und je weicher und unebener der Boden ist, desto kleiner wird die Reichweite. Auf einem weichen Waldweg in den Bergen und mässigem Wind würde das E-Bike aus dem oben genannten Beispiel mit dem gleichen Fahrer gerade noch 20 – 30 km weit kommen.

Im Internet finden Sie interaktive Reichweiten-Rechner. Mit deren Hilfe können Sie die realistische Reichweite Ihres Wunsch-Bikes errechnen.

Welche Faktoren fallen am stärksten ins Gewicht?

Akkuleistung

Von den Faktoren, die wir beeinflussen können, fällt die Akkuleistung am schwersten ins Gewicht. Die Akkuleistung wird in Wattstunden (Wh) angegeben. Heutige E-Bikes bewegen sich im Bereich von 250 Wh bis über 500 Wh.

Mit einem Zusatzakku können Sie die Reichweite logischerweise am einfachsten erweitern – denn Sie verdoppeln dadurch die Leistung des Akkus.

Fahrstil

Auch der Fahrstil beeinflusst die Reichweite Ihre E-Bikes bedeutend. Zum Fahrstil gehört:

  • Trittfrequenz
    Eine höhere Trittfrequenz vergrössert die Reichweite. Fahren Sie deswegen möglichst in hohen Gängen. Ab einer Trittfrequenz von 60 bis 70 Umdrehungen pro Minute erreichen Sie die höchste Reichweite.
  • Unterstützungsstufe
    Je mehr das Bike Sie unterstützt, desto kleiner wird die Reichweite.
  • Geschwindigkeit
    Je schneller Sie fahren, desto kleiner wird die Reichweite.

Gewicht

Je mehr Gewicht Sie mit sich tragen, desto weniger weit kommen Sie. Nehmen Sie deswegen so wenig Gepäck mit, wie möglich.

Zustand des Bikes

Ein gut gepflegtes Bike rollt besser. Zwar ist der Einfluss auf die Reichweite klein, aber eine Regelmässige Pflege des Bikes ist generell sinnvoll.

Den grössten Effekt erzielen Sie hierbei mit dem richtigen Reifendruck. Damit wir die Reichweite vergrössern können, müssen wir für einen tiefen Rollwiderstand sorgen. Auf der Seite des Velopneus steht jeweils ein oberer und unterer Grenzwert für den Reifendruck:

Reifendruck auf Flanke von 2.5 bis 5.5 Bar

Innerhalb dieses Bereichs können Sie den Druck frei wählen:

  • Auf unebenem Boden, z.B. Waldwege mit Wurzeln, sorgt ein tieferer Reifendruck für weniger Rollwiderstand.
  • Auf ebenem Boden, bzw. Asphalt, sorgt ein höherer Reifendruck für weniger Rollwiderstand.

Umwelt

Die Umwelt übt den grössten Einfluss auf die Reichweite. Leider können wir diesen Faktor nicht oder nur wenig beeinflussen. Zu den Umweltfaktoren gehören:

  • Gelände
    Je steiler die Strecke, desto kleiner wird die Reichweite.
  • Untergrund
    Je weicher und unebener der Boden, desto kleiner wird die Reichweite. Am weitesten kommen Sie auf intaktem Asphalt, am wenigsten weit kommen Sie auf einem weichen Waldboden.
  • Wind
    Je stärker der Gegenwind weht, desto weniger weit kommen Sie.

Teaser-Simple-Ratgeber-E-Bike-Hauptseite.jpg
Ab aufs E-Bike!
Ratgeber rund ums E-Bike
Simple-Teaser-Velo-Hauptseite.jpg
Velo-Ratgeber
Von A bis Z – alles Wissenswerte rund ums Velo

Beitrag teilen:

LinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare