Brack Logo
Korg
Korg

Synthesizer wavestate – mk II

Legendäre Synthese, radikal neu interpretiert

KorgSynthesizer wavestate – mk II
CHF722.00
  • Kompaktes, grossartiges Design mit 37 Tasten in voller Grösse
  • 96 Stereo-Stimmen, 4 Layer mit Vektor-Steuerung, 14 gleichzeitig nutzbare Effekte
  • Set List Modus und Smooth Sound Transition
  • Gigabytes an Samples – und Import von bis zu 4 GB eigener Samples
  • Zahlreiche unterschiedliche Filtermodelle einschliesslich MS-20 und Polysix
  • Umfangreiche Modulation mit praktischer Bedienung
Artikel-Nr.1586056
HerstellernummerKRWAVESTATEMK2
Lagerbestand in Willisau
2
Bewertung

Beschreibung

Die legendäre wavestation von korg führte das Konzept des Wave Sequencing ein und verwandelte rohe Samples in Klänge, die niemand zuvor gehört hatte. Die Flaggschiff-Keyboards Oasys und Kronos entwickelten das Wave Sequencing noch weiter und erweiterten so die einzigartige Palette an üppigen, sich entwickelnden Pads und treibenden Rhythmen. Im Jahr 2020 hob der wavestate Wave Sequencing auf ein neues Level. Mit dem radikal neu konzipierten Wave Sequencing 2.0 liefert der wavestate erstaunliche, sich ständig verändernde Sounds und dies mit einer einfachen Handhabung. Der wavestate ist weitaus mehr als eine nostalgische Neuauflage, er wurde von Grund auf für eine neue Generation von Musikern, Produzenten und Komponisten entwickelt, wobei sich die Entwickler an solch unterschiedlichen Quellen wie modularen Synthesizern, Grooveboxen und algorithmischer Komposition orientierten.

Erweiterte Polyphonie

Korg ist stolz darauf, jetzt den wavestate mkII mit erweiterter Polyphonie (96 Stereostimmen) und einem frischen neuen Look zu präsentieren. Wavestate mkII ist vollständig mit Sounds und Samples für den originalen wavestate, wavestate SE und der wavestate native Software kompatibel, einschliesslich vieler ausgezeichneter Sound Libraries von Drittanbietern. Die aktualisierten Sounds und Software halten Sie auf dem neusten Stand (auch für den originalen wavestate verfügbar). Durch den kompakten Formfaktor mit 37 Tasten in Normalgrösse ist er leicht zu transportieren und fügt sich nahtlos in jedes Bühnen-, Studio- oder Desktop-Setup ein.

Wave Sequencing 2.0

Die ursprüngliche wavestation verlieh jedem Schritt einer Wavesequenz eine Dauer, ein Sample und eine Tonhöhe. So entstanden abgefahrene, sich wiederholende Muster, die völlig neue Ansätze für das Sounddesign ermöglichten. Aber was wäre, wenn sich die Klänge auf organische und unerwartete Weise entwickeln könnten, anstatt sich nur zu wiederholen? Wave Sequencing 2.0 trennt das Timing, die Abfolge der Samples und die Melodie voneinander, sodass diese unabhängig voneinander manipuliert werden können. Ausserdem werden neue Merkmale hinzugefügt, darunter Formen, Gate-Zeiten und Step-Sequencer-Werte. Jede dieser Eigenschaften ist einer «Lane» (Spur) zugeordnet, und jede dieser Lanes kann eine unterschiedliche Anzahl von Steps sowie eigene Start-, End- und Loop-Punkte besitzen. Jedes Mal, wenn sich die Sequenz vorwärtsbewegt, werden die einzelnen Lanes miteinander kombiniert, um so das Ausgangssignal zu erzeugen. Zum Beispiel kann ein Sample bei jeder Wiedergabe mit einer anderen Dauer, Tonhöhe, Form, Gate-Länge und einem anderen Step-Sequence-Wert versehen werden. Sie können die Start-, End- und Loop-Punkte jeder Lane separat für jede Note modulieren, indem Sie die Anschlagstärke, LFOs, Hüllkurven, Mod-Knöpfe oder andere Controller verwenden. So kann sogar jede einzelne Note in einem Akkord etwas anderes spielen. Lanes können auch die Step-Reihenfolge bei jedem Abspielen zufällig festlegen, mit Echtzeit-Kontrolle über den Bereich der enthaltenen Steps. Schliesslich können einzelne Steps nach dem Zufallsprinzip übersprungen werden, mit einer modulierbaren Wahrscheinlichkeit von 0 bis 100%. Das Ergebnis sind organische, sich ständig verändernde Klänge, die auf Ihre Steuerung reagieren. Die vier eingebauten Arpeggiatoren können mit Wavesequenzen interagieren und bieten so noch mehr Möglichkeiten.

Beeindruckende Expressivität

Der wavestate ist vollgepackt mit Knöpfen und Reglern und lädt förmlich zum Entdecken ein. Alle grundlegenden Funktionen – Filter, Hüllkurven, LFOs, Effekte – stehen Ihnen mit den entsprechenden Reglern auf dem Bedienfeld zur Verfügung. Acht programmierbare Mod Knobs holen das Beste aus jedem Sound heraus und führen ihn oft in völlig neue Richtungen. Verwenden Sie die Regler bei der Echtzeit-Performance und speichern Sie Ihre Ergebnisse auch als neue Sounds ab. Mit den Pitch Bend- und Modulationsrädern und dem einzigartigen Vektor-Joystick haben Sie stets die Kontrolle über Ihre Sounds. Wollen sie noch tiefer eintauchen? Fast alle Regler auf dem Bedienfeld und die meisten Parameter auf dem Bildschirm können moduliert werden. Sie können sogar die Einstellungen für einzelne Schritte der Wavesequenz modulieren. Mit Mod-Prozessoren können Sie Modulationssignale mithilfe von Quantisierung, Glättung, Krümmung und vielem mehr transformieren.

Zufälle, die inspirieren

Sie suchen nach noch mehr Inspiration? Eine spezielle Taste auf der Vorderseite, die mit einem Würfelsymbol gekennzeichnet ist, erzeugt neue Sounds durch einen intelligenten Zufallsgenerator. Sie können den gesamten Sound oder nur einen Teil davon, wie z. B. die Filtereinstellung, die Sample Lane oder die Effekte, zufällig verändern. Verwenden Sie die Ergebnisse direkt oder als Ausgangspunkt für Ihre eigenen Kreationen.

Eine riesige Effekt-Sammlung

Die erstklassigen Effekte des wavestate mkII liefern produktionsfertige Sounds. Jede Ebene verfügt über drei dedizierte Effekte; zusätzlich bietet die Performance einen Master-Hall und einen parametrischen EQ. Neben Standards wie Kompressoren, EQs, Chorus, Flanger, Phaser und Stereo-Delays finden Sie unverwechselbare Prozessoren wie Wave Shaper, Talking Modulator, Reverse Delay, Multiband Mod Delay und Overb (vom Oasys) sowie modellierte Effekte wie VOX-Gitarrenverstärker, VOX-Wah, Multi-Head-Tape-Echo und eine Sammlung klassischer Gitarrenpedale.

Filter-Power vom Feinsten

Fügen Sie mit dem aggressiven MS-20 Hochpass- oder Tiefpassfilter Ihren Sounds mehr Vintage-Charakter hinzu, oder verwenden Sie stattdessen den kräftig-warmen Polysix Lowpass. Gestalten und verfeinern Sie Ihre Sounds mit einer ganzen Reihe von resonanten 2- und 4-poligen Lowpass-, Highpass-, Bandpass- und Band-Reject-Filtern. Oder erkunden Sie mit dem einzigartigen Multi Filter von Korg, das modulierbare Mischungen mehrerer Filter-Modi gleichzeitig erzeugt, völlig neue Klang-Territorien.

Gigabytes an Samples

Der Sample-Vorrat des wavestate umfasst mehrere Gigabytes und ist über tausendmal grösser als die der originalen wavestation. Das ist eine Menge grossartiges Klangmaterial für Wavesequenzen. Es gibt eine Bank mit Samples von Plugin Guru, brandneue Samples von Korg und eine Auswahl aus den Sample Libraries von Nautilus, Kronos und Krome. Natürlich stellt Korg auch alle Samples der wavestation zur Verfügung (einschliesslich aller originalen Erweiterungen) sowie eine riesige Bibliothek an wavestation Wavesequenzen. Spielen Sie dank der proprietären Anti-Alias-Sample-Wiedergabetechnologie von Korg bis zu 96 Stereo-Stimmen in kristallklarer Qualität.

User Samples

Drücken Sie sich mit Ihren eigenen, einzigartigen Sounds aus. Importieren Sie über die kostenlose Sample-Builder-Anwendung für Mac und Windows bis zu 4 GB eigener Multisamples in den wavestate. Ausserdem sind auch viele Sound Libraries von Drittanbietern erhältlich. Verwenden Sie Ihre neuen Samples in Wavesequenzen oder als einzelne Multisamples, genau wie die Werks-Multisamples. Bei so viel Syntheseleistung könnte man meinen, dass der wavestate immer nur einen Sound zur gleichen Zeit abspielen könnte. Weit gefehlt. Für noch reichhaltigere und komplexere Ergebnisse können Sie bis zu vier Soundprogramme in einer Performance übereinanderschichten – jedes davon mit eigenen Effekten und eigenem Arpeggiator. Die Vektor-Hüllkurve und der Joystick mischen die einzelnen Stimmen der vier Layers und können auch alle anderen Parameter modulieren.

Set List Modus, Smooth Sound Transition und Anschlussvielfalt vom Feinsten

Set-Listen ermöglichen die mühelose Organisation Ihrer wavestate Performances und bieten sofortigen Zugriff auf der Bühne oder bei der Probe. Die Smooth-Sound-Transition-Funktion sorgt dafür, dass bereits gespielte Stimmen und Effekte weiterhin natürlich ausklingen, auch wenn bereits ein neuer Sound ausgewählt wurde. Die symmetrischen Stereoausgänge ermöglichen den Anschluss an jedes Aufnahme- oder Monitorsystem, zusätzlich verfügt der wavestate über einen Stereo-Kopfhörerausgang fürs Üben oder das Vorhören auf der Bühne. MIDI-Buchsen im DIN-Format ermöglichen den Anschluss an andere MIDI-fähige Instrumente und Audiogeräte. Der wavestate unterstützt USB-MIDI-Verbindungen zu Windows- und Mac-Computern. Die Programme wavestate Editor/Librarian und Sample Builder stehen als kostenlose Downloads von Korg zur Verfügung.

Editor-/Librarian-Software

Die Editor-/Librarian-Software fungiert als zweites Bedienfeld des wavestate. Die Echtzeitanzeige von modulierten Parameterwerten und Wavesequenzen gibt Ihnen sofortiges Feedback zu Ihren Kreationen. Mit einfachen «Copy & Paste»-Funktionen können Sie Sounds, Hüllkurven, LFOs, Filtereinstellungen und mehr übertragen. Tauchen Sie tief in die Welt der Effekte ein, indem Sie auf alle internen Parameter zugreifen und Ihre eigenen Effekt-Presets erstellen.

Entwickelt von Korg R&D in Kalifornien

Korg R&D California hat die ursprüngliche wavestation entwickelt, war Mitgestalter des Oasys und des Kronos und zeichnet für grundlegende Technologien zahlreicher anderer Korg-Instrumente verantwortlich. Die wavestation spiegelt den einzigartigen Anspruch wider, hochwertigen Sound und Flexibilität durch die Verwendung modernster Technologien zu erhalten. Drei der wichtigsten Sounddesigner der ursprünglichen wavestation, John Bowen, John «Skippy» Lehmkuhl (Plugin Guru) und Peter «Ski» Schwartz, haben sich mit dem belgischen Künstler Airwave und dem renommierten Korg-Voicing-Team zusammengetan, um die unglaubliche wavestate-Sound-Library zu entwickeln.

Kostenloses Software-Paket inklusive

Der wavestate wird mit einem umfangreichen Software-Bundle ausgeliefert. Im Lieferumfang enthalten sind «Ozone Elements» von iZotope, einem umfangreichen Masteringtool für Einsteiger und Profis, «Skoove», ein Lern-Tool, welches Ihre Technik im Klavierspiel verbessert, sowie Software-Synthesizer von Korg und weiteren Herstellern. In anderen Worten ausgedrückt: Ab dem Moment, in dem Sie den wavestate in Ihren Händen halten, verfügen Sie auch über eine Auswahl an professionellen Werkzeugen, um Ihre Musik auf das nächste Level zu heben.

Wavestate native

Wavestate native ist ein vollständig kompatibles Software-Pendant zum wavestate Hardware-Synthesizer. wavestate native ist in den Formaten VST3, AAX und Standalone für macOS und Windows sowie als AU für macOS verfügbar. Sie können Sounds nahtlos zwischen Hardware und Software austauschen. Produzieren Sie in Ihrer DAW mit wavestate native und spielen Sie dieselben Sounds dann auf der Bühne mit der wavestate Hardware. Erstellen Sie Sounds mit der praktischen Bedienoberfläche der Hardware und geben Sie diese danach an einen Mitmusiker weiter, der rein softwarebasiert arbeitet. Ausserdem können Sie zusätzlich viele Sound- und Sample-Libraries von Drittanbietern verwenden, die bereits für die wavestate Hardware verfügbar sind.

Fehler melden

Spezifikationen

Dimensionen

Gewicht2.9 kg
Breite565 mm
Höhe92 mm
Tiefe338 mm

Audioeigenschaften

StimmenPolyphon
SignalwegFix
KlangerzeugungDigital

Weitere Informationen

DetailfarbeSchwarz

Allgemein

EingabemöglichkeitTasten

Hersteller

HerstellernameKorg
HerstellernummerKRWAVESTATEMK2
Herstellergarantie24 Monate
GarantieinformationenKorg
HerstellerseiteZum Hersteller

Lieferumfang

1x Korg Synthesizer wavestate mk ii
1x Netzteil

Fehler melden

Weitere Produkte der Familie

Weitere Produkte der SerieWeitere Produkte der SerieWeitere Produkte der Serie