Grosser Lager-Ausverkauf
KW44-elektroauto-zubehoer.jpg
Optimale Versorgung für Elektroautos
Ladestationen, mobile Lader und Zubehör für alle Anforderungen

Sind Sie stolze Besitzerin oder stolzer Besitzer eines Fahrzeugs mit Elektroantrieb oder spielen Sie erst mit dem Gedanken, sich ein solches anzuschaffen? Schwebt es Ihnen vor, Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, Elektroautos am Firmenstandort aufzuladen oder möchten Sie die Firmenfahrzeug-Flotte umrüsten? Wie auch immer: Mehr Elektromobilität bedeutet auch zunehmende Bedürfnisse in Sachen Lademöglichkeiten. Lassen Sie sich auf dieser Seite von den eMobility-Spezialisten von BRACK.CH zeigen, was für Arten von Ladestationen, mobilen Ladern und Kabeln auf dem Markt sind und wodurch sich verschiedene Gerätetypen voneinander unterscheiden. Entdecken Sie passendes Zubehör und lernen Sie Produkte kennen, die die bedarfsgerechte Verfügbarkeit von Elektroautos, E-Motorrädern und Plug-In-Hybridfahrzeugen gewährleisten. Hier werden Sie fündig auf der Suche nach der idealen Lösung für Ihre Zwecke – ob im privaten oder gewerblichen Umfeld.

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-nie-ohne-strom.jpg
Unabhängig unterwegs
Nie ohne Strom dank mobilem Lader

Wollen Sie Ihr Elektroauto oder Ihren E-Töff auch für längere Touren nutzen, ohne ständig auf den Ladestand schielen und die Erreichbarkeit der nächsten Ladestation prüfen zu müssen, dann geht das nur mit einem mobilen Lader. Die Geräte von Juice Technology und von NRGkick erlauben es Ihnen, Ihr Elektrofahrzeug mit dem richtigen Adapter an jeder beliebigen Wandsteckdose aufzuladen – sei es eine haushaltsübliche 230-Volt-Steckdose oder eine dreiphasige mit 400 Volt, wie sie oft in Garagen oder im gewerblichen Bereich anzutreffen ist.

Von der Leistung her können es die mobilen Lader dieser beiden Hersteller locker mit den festinstallierten Ladestationen aufnehmen; darüber hinaus sind sie auch absolut wetterfest (mindestens Schutzklasse IP66) und leicht in jedem Kofferraum zu verstauen. Der Juice Booster 2 mit einer Ladeleistung von 22 kW verfügt zudem über einen FI-Schutz und ist mit einer Vielzahl verschiedener Adaptersets erhältlich. Ist Ihr Fahrzeug mit einem Ladegerät ausgerüstet, das maximal 11 kW aufnehmen kann, dann finden Sie Lader mit passender Leistung im Sortiment von NRGkick. Mit Ratio Electric haben Sie eine günstigere, jedoch nicht ganz so wetterfeste (IP44) Möglichkeit, Ihr Fahrzeug mit einem Notladekabel aufzuladen. Vergleichen Sie die Produktempfehlungen unserer Spezialisten und finden Sie weitere Produktvarianten im BRACK.CH-Webshop:

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-zapfsaeulen.jpg
Potente Strom-Zapfsäulen
Ladestationen für die Fixinstallation

Pendeln Sie täglich mit Ihrem Elektroauto zur Arbeit, dann ist die festinstallierte Ladestation – auch «Wallbox» genannt – in der eigenen Garage unentbehrlich: Heimkommen, einstecken und am nächsten Tag mit voller Batterie wieder losfahren geht damit im Alltag am leichtesten. Noch besser natürlich, wenn am Arbeitsplatz zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen. Eine ideale Lösung für die Installation in Tiefgaragen von Firmen oder Überbauungen stellen Ladestationen dar, die Lastmanagement unterstützen und damit das geregelte Laden mehrerer Fahrzeuge ermöglichen. Dabei ist zu unterscheiden zwischen statischem und dynamischem Lastmanagement:

Bei Systemen mit statischem Lastmanagement wird die zur Verfügung stehende Gesamt-Ladeleistung in den Geräteeinstellungen festgelegt und je nach Anzahl angeschlossener Fahrzeuge auf die Ladestationen aufgeteilt. Demgegenüber sind Systeme mit dynamischem Lastmanagement in der Lage, mithilfe eines Energiemessers zu ermitteln, wie viel Ladeleistung das Stromnetz des Gebäudes aktuell hergibt und diese Leistung dynamisch auf die zum Laden angeschlossenen Fahrzeuge zu verteilen. Eine Ladestation, die dynamisches Lastmanagement beherrscht, kann auch in ein Solarmanagement-System eingebunden werden und so ausschliesslich mit Solarstrom gespiesen werden; erfahren Sie mehr darüber. Interessieren Sie sich für Lastmanagement-fähige Systeme, dann zögern Sie nicht, sich von unseren Spezialisten beraten zu lassen: Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Für was für eine Ladestation Sie sich auch entscheiden: Ein zentrales Kriterium ist auch hierbei die Ladeleistung. Bei BRACK.CH sind Geräte mit Leistungen ab 3,7 kW aufwärts verfügbar; am weitesten verbreitet sind aber – genau wie bei den mobilen Ladern – Modelle mit 11 kW und solche mit 22 kW Leistung. An eine 22-kW-Station angeschlossen, lädt ein Elektroauto in einer Stunde genug Strom für ungefähr 100 km Reichweite; mit einem 11-kW-Modell kommen Sie nach derselben Ladedauer etwa 50 km weit. Natürlich spielt auch hier die Ausstattung Ihres Fahrzeugs eine Rolle; gewisse Modelle sind auf 11 kW-Ladestationen ausgelegt und können keine höhere Leistung aufnehmen. Die eMobility-Spezialisten von BRACK.CH präsentieren Ihnen deshalb einige ausgewählte Produkte beider Leistungsstufen:

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-kabel.jpg
Auch auf das Kabel kommt es an
So treffen Sie die richtige Wahl

Das Kabel ist eine weitere entscheidende Komponente beim Ladevorgang eines Elektrofahrzeugs: Neben der Leistung des Stromanschlusses, derjenigen des Laders bzw. der Ladestation und der Aufnahmefähigkeit des Ladegeräts Ihres Fahrzeugs stellt es einen vierten Faktor dar, der darüber bestimmt, ob die Ladegeschwindigkeit optimiert oder limitiert wird. Kann Ihr Fahrzeug 22 kW aufnehmen, dann lohnt sich die Investition in eine ebenso leistungsfähige Ladestation nur dann, wenn Sie nicht beim Kabel sparen.

Einhergehend mit der Ladeleistung unterscheiden sich die Ladestationen in der Stromstärke. Um etwa die Leistung einer Wallbox mit 22 kW bei 32 Ampère voll auszuschöpfen, müssen Sie ein Ladekabel anschliessen, das über die entsprechenden Kapazitäten verfügt und die Power auch rüberbringt. Liefert Ihre Station hingegen eine geringere Leistung und Stromstärke, dann holen Sie mit einem leistungsfähigeren Kabel auch nicht mehr heraus. Das Verhältnis von Leistung zu Stromstärke kann sich von Gerät zu Gerät unterscheiden – studieren Sie die technischen Daten, bevor Sie die Entscheidung fürs Kabel treffen. Einige ideale Kabelmodelle für die gängigsten Ladestationen hat das BRACK.CH-eMobility-Team für Sie herausgesucht; im Webshop finden Sie zudem auch Varianten mit Spiralkabel.

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-zubehoer.jpg
Bereit für alle Fälle
Flexibel laden dank schlau gewähltem Zubehör

Erweitern Sie Ihre Unabhängigkeit mit dem Elektroauto oder E-Töff, indem Sie sich mit Zubehör für alle Fälle ausrüsten, sodass Sie nicht bloss an der heimischen Ladestation tanken können – Adapter für alle denkbaren Stromanschlüsse machen es möglich. Im BRACK.CH-Webshop werden Sie fündig. Beachten Sie auch unsere Wandhalterungen – eine clevere Lösung für alle, die gerne ab und zu die Möglichkeit hätten, das Fahrzeug unterwegs zu aufzuladen, meist aber doch zu Hause tanken und es vermeiden möchten, sowohl einen mobilen als auch einen stationären Lader anzuschaffen: Mithilfe einer Wandhalterung machen Sie aus einem mobilen Lader leicht eine fixe Station. Je nach Ausführung lässt sich das Gerät damit vor Diebstahl schützen – trotzdem können Sie es natürlich jederzeit herausnehmen und damit zu einer längeren Tour aufbrechen. Schauen Sie sich in unserem eMobility-Zubehörsortiment um:

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-solarstrom.jpg
Fahren mit eigenem Solarstrom
Gezielt laden mit einer intelligenten Ladestation

Liegt Ihnen die Umwelt am Herzen, dann können Sie, ökologisch gesehen, noch mehr aus Ihrem Elektroauto herausholen, indem Sie es nicht bloss mit irgendwelcher Elektrizität, sondern ausschliesslich mit Sonnenenergie tanken. Die Haustechnik-Spezialisten von BRACK.CH zeigen Ihnen, wie das geht – beginnend mit dem Aufbau einer eigenen Solaranlage. Mit Panels auf dem Dach ist es aber noch nicht getan: Solange Sie über keine Steuerungsmöglichkeit verfügen, werden Sie Ihr Elektroauto in der Nacht trotzdem mit extern bezogenem Netzstrom laden müssen.

Last-Management für Elektroauto-Ladestationen

Hier kommen nun Ladestationen mit dynamischem Lastmanagement, so genannte intelligente Ladestationen, zum Zug (mehr dazu weiter oben) – und zwar in Verbindung mit dem Solar Manager. Dieser erlaubt es Ihnen, den verfügbaren Solarstrom optimal für den Eigenbedarf zu nutzen und zum Energie-Selbstversorger zu werden. Weiter kann der Solar Manager bei Bedarf das Lastmanagement für die Ladestationen übernehmen. Das System arbeitet herstellerunabhängig und ist einfach sowie leicht verständlich aufgesetzt. Dabei können verschiedene Ladestationen von unterschiedlichen Herstellern eingebunden werden. Mehr als ein Dutzend Ladestationen sind kompatibel und in der «Kompatibilitätsliste des Herstellers» verzeichnet. Ausserdem kann der Solar Manager auf Wunsch Ladestationen sperren, um den Lastabwurf-Vorgaben des Elektrizitätswerks zu entsprechen. Die Vorgaben zum Lastabwurf empfängt er dabei mittels externer Eingangsgeräte.

Erfahren Sie mit einem Klick aufs untenstehende Banner, wie ein solches System funktioniert und mit welchen Produkten Sie bei sich zu Hause eines aufbauen können. Entdecken Sie in diesem Zusammenhang auch geeignete Ladestationen zur Einbindung Ihres Elektroautos:

lp-2021-elektroauto-zubehoer-TeaserSimple-strom-zuhause.jpg
Smart und solar
Sonnenenergie optimal nutzen und Elektroautos damit laden

Unsere Top-Marken im Bereich Elektroauto-Zubehör

Den Produkten der folgenden Hersteller schenken die eMobility-Spezialisten von BRACK.CH ihr besonderes Vertrauen. Erhalten Sie einen Überblick über sechs unterschiedliche Sortimente, vergleichen Sie die Produkte und finden Sie genau die richtigen Modellvarianten für Ihre Bedürfnisse:

Lieber etwas Bewegung?

Die eMobility bietet Möglichkeiten, auch körperlich in Bewegung zu bleiben. Wer also eine sportlichere Methode herbeisehnt, der wird bei unseren E-Scootern und E-Bikes fündig: