Brack Logo
halloweenreport23-ogts.jpg

BRACK.CH-Kund*innen kaufen mehr Halloween-Artikel als zuvor

Der Volksbrauch vor Allerheiligen geniesst in seiner US-amerikanischen Ausprägung hierzulande keinen allzu hohen Stellenwert, sorgt aber für Mehrumsätze – zwar noch auf kleinem Niveau, aber jedes Jahr spürbar mehr, wie BRACK.CH, der grösste unabhängige Schweizer Onlinehändler, ermittelt hat.

In den zehn Wochen vor Halloween 2023 konnte Onlinehändler BRACK.CH den Umsatz von Halloween-Saisonartikeln im Vergleich zu den zehn Wochen vor Halloween 2021 verdoppeln (+93%). In dieser Kategorie konnte vor allem Halloween-Deko zulegen, während Bastel- und Backartikel speziell zu Halloween keine besondere Steigung erfahren haben. Ebenfalls verdoppelt hat sich der Umsatz mit Kinderschminkartikeln (+119%).

Snacks und Special FX

Auch Maschinen für Licht- und insbesondere Nebeleffekte (+42%) und Snacks (+24%) legten in Bezug auf die Vergleichsperiode 2021 ordentlich zu; bei letzterem sind es vor allem Bonbons und Gummibärchen, gefolgt von Schoggi. Der Bereich Kerzen und Laternen liegt in den letzten zehn Wochen neun Prozent über dem Umsatz des Vergleichszeitraums vom vorletzten Jahr. Am meisten zu Wachstum beigetragen haben dort Outdoorkerzen, Wachskerzen sowie Kerzenständer. Hier gilt es allerdings zu erwähnen, dass aufgrund einer Empfehlung des Bundes der Kerzenumsatz im Vergleichszeitraum 2022 wesentlich höher lag als 2021 oder 2023.

Halloween-Effekt oder nicht?

Halloween hat freilich nicht auf jede Warengruppe einen gleich grossen Effekt. Während sich die Halloween-Produkte unterjährig, d.h. ausserhalb der zehn Wochen vor Halloween, kaum verkaufen – dafür in diesen zehn Wochen intensiv und mit jedem Jahr stärker – sind süsse und salzige Snacks natürlich das ganze Jahr gefragt (Schokolade macht allerdings aufgrund der Lagerbedingungen eine Sommerpause auf BRACK.CH). Der Halloween-Effekt ist trotzdem auszumachen, sowohl bei Bonbons und Gummibärchen, als auch bei Schokoriegeln und Pralinen. In der Spezialeffekte-Abteilung sind insbesondere bei Nebelmaschinen 2022 und 2023 in den Wochen vor Halloween deutliche Peaks auszumachen, die nach Halloween wieder abebben. Kinderschminke hat während der Fasnacht und vor Halloween Hochsaison, bei Kerzen und Laternen ist es schwer zu interpretieren, ob Umsätze infolge Halloween ansteigen – dort entwickelt sich der Umsatz jedes Jahr in dieser Zeit ähnlich, wenn die Tage kürzer werden, und bricht nach dem 31. Oktober auch nicht abrupt weg.

Meistgesucht

Das alles lässt mutmassen, dass dieses Jahr in der Schweiz Halloween aufwändiger und von der Anzahl Bestellungen her vielleicht auch von mehr Leuten gefeiert wird als früher. In den letzten sieben Tagen ist denn auch «halloween» hinter «adventskalender», «iphone 15 pro» und «lego» einer der meistgesuchten Begriffe in der BRACK.CH-Suchmaschine.

Wie BRACK.CH Halloween bewirbt

Nebst Produkten im Halloween-Thema erstellt BRACK.CH seit wenigen Jahren eine Landingpage mit Bastel-, Party-, Deko- und Styling-Ideen sowie passenden süssen oder salzigen «Treats». Diese wird analog anderen saisonalen Themen wie z.B. Fasnacht über diverse Massnahmen beworben. Für den Jahresumsatz hat Halloween im Vergleich eine geringe Relevanz.

dre480x480.jpg
News-Jäger und -Sammler | Seit 2006 arbeite ich bei BRACK.CH. Zuerst habe ich Produkte für den Online-Shop beschrieben, jetzt verfasse ich Medienmitteilungen, gebe Statements ab und betreue in erster Linie Journalist*innen. Privat blogge ich seit 2004. Ich stehe auf Gadgets, Games, Fernsehen und Pasta.

Tags:

Beitrag teilen:

XLinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare