blog-dre-wbhue-ogts.jpg

Weihnachtsbeleuchtung mit Philips Hue verbinden

Wem es zuwenig geekig ist, Weihnachtsbeleuchtung über Zeitschaltuhren zu steuern: Für diejenigen von Euch haben wir da was. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie ich unsere Indoor-LED-Lichterketten und Beleuchtungsobjekte mit dem Hue-System verbunden habe.

Viele von Euch nutzen bereits das smarte Beleuchtungssystem Philips Hue. Was es meines Wissens noch nicht von Hue gibt, ist Weihnachtsbeleuchtung. Deshalb werden einige von Euch im Advent nebst Hue auch Lichterketten und Dekoleuchten von anderen Marken und Systemen einsetzen.

Dank den Smartplugs von Hue, das sind fernschaltbare Steckdosenadapter, die letztes Jahr auf den Markt gekommen sind, könnt Ihr jedoch auf sehr einfache Art auch beliebige (Indoor-)Weihnachtsbeleuchtung in Euer Hue-System einbinden.

Die Vorteile

  • Über die Philips-Hue-App schalten: Ihr könnt Eure Weihnachtsbeleuchtung über Euer Smartphone oder Tablet beliebig aus- und einschalten.
  • Über Spracheingabe schalten: Ihr könnt Siri, Alexa oder den Google Assistant bitten, Eure Weihnachtsbeleuchtung ein- und auszuschalten.
  • Über Schalter schalten: Falls Ihr einen vernetzten Schalter in Euer Hue-System eingebunden habt, z.B. den von Feller, könnt Ihr Weihnachtsbeleuchtung genau wie Euere anderen Lampen per Schalter ein- und ausschalten.
  • Gar nicht schalten – automatisieren: Über die Philips-Hue-App könnt Ihr natürlich auch programmieren, dass Eure Weihnachtsbeleuchtung an bestimmten Tagen ab Sonnenuntergang an- und zu einer von Euch definierten Abendzeit wieder ausgeht.

Video: Weihnachtsbeleuchtung per Sprachkommando aktivieren


Das braucht Ihr

  • Eure Weihnachtsbeleuchtung: Lichterketten, Deko-Objekte etc.
  • Eine Anzahl Philips Hue Smart Plugs, an denen Ihr Eure Weihnachtsbeleuchtung einstecken würdet. Über Stromverteiler/Multistecker könnt Ihr selbstverständlich auch mehrere Lichterketten an dieselbe Steckdose und an denselben Philips Hue Smart Plug anschliessen. Hierbei solltet Ihr beachten, dass die angeschlossenen Verbraucher nicht mehr als 2300 Watt konsumieren.
  • Eine Philips Hue Bridge (Zentrale für jegliche Hue-Systeme)
  • Einen Philips Hue oder Friends of Hue Schalter, falls Ihr manuell schalten wollt
  • Ein Device, auf dem die Philips Hue App läuft

Bilder

blog-dre-wbhue-stecker.jpg
Nicht besonders hübsch, aber es funktioniert: drei Lichterketten an einem Multistecker, Multistecker im Philips Hue Smart Plug, Smart Plug in Steckdose.
blog-dre-wbhue-applampen.jpg
In der Hue App werden die Smart Plugs erkannt (wie's geht, lest Ihr in der Anleitung zum Smart Plug. Es ist recht einfach). Ich habe den Steckern noch Namen gegeben um zu wissen, welche Lichter ich darüber steuern kann.
blog-dre-wbhue-appprog.png
Programmierung: Ich möchte, dass die gesamte Weihnachtsbeleuchtung zu Sonnenuntergang aktiviert und um Mitternacht deaktiviert wird, und das jeden Tag.
blog-dre-wbhue-appschalter.jpg
Optional kann ich natürlich auch eine Taste meines Feller Friends of Hue Schalters damit belegen, die Weihnachtsbeleuchtung zu schalten.

Im Shop

Mehr laden

Über diese Links findet Ihr alle Artikel zu Philips Hue, zur Energieverteilung und Weihnachtsbeleuchtung.

Alternativen

Freilich gibt es auch Smartplugs anderer Hersteller und anderer Standards. Die hier gezeigte Lösung eignet sich in erster Linie für all jene von Euch, die daheim schon eine Philips Hue Bridge besitzen und darüber auch gern die Weihnachtsbeleuchtung steuern sowie automatisieren möchten.

dre480x480.jpg

Daniel Rei

Leitung Contentmarketing/PR

News-Jäger und -Sammler | Seit 2006 arbeite ich bei BRACK.CH. Zuerst habe ich Produkte für den Online-Shop beschrieben, jetzt verfasse ich Medienmitteilungen und Texte aller Art, betreue Journalisten und Influencer. Privat blogge ich seit 2004. Ich stehe auf Gadgets, Games, Fernsehen und Pasta.

Tags:

Teilen auf:

LinkedInTumblrRedditWhatsAppPrint

Kommentare