Unser Handy, die Bakterienschleuder

Masken zu tragen gehört für uns mittlerweile zur Normalität. Auch das regelmässige Waschen und Desinfizieren unserer Hände ist Teil unseres Alltags. Doch was passiert, wenn wir unser Handy in die Hand nehmen?

Antibakterielle Wirkung bei Hüllen und Schutzfolien

blog_antibakterielles-zubehör_beitragsbild1_760.jpg

Eine regelmässige Reinigung ist manchmal gar nicht so einfach. Entweder benötigt man ein stationäres Reinigungsgerät mit UV-Licht oder Lumpen und Sprays. Diese hat man aber auch nicht immer dabei. Einige Hersteller von Smartphone-Hüllen haben sich schon vor längerer Zeit darüber Gedanken gemacht. Nun gibt es immer mehr Hüllen mit antibakterieller Wirkung. Das Display jedes Smartphones wird alltäglich berührt und ist somit vielen Bakterien ausgesetzt. Mit einer antimikrobiellen Schutzschicht sorgen Display-Schutzfolien nicht nur für ein kratzfreies Display, sondern helfen, Bakterien und Pilzsporen, die beim täglichen Gebrauch aufs Glas gelangen, abzutöten. Diese Schutzschicht ist für Mensch und Haut ungefährlich.

Mehr laden

Reinigung und Desinfektion mit Displayreiniger

blog_antibakterielles-zubehör_beitragsbild2_760px.jpg

Das Handy lässt sich zwar nicht waschen, dafür kann man aber auf Displayreiniger zurückgreifen. Dabei sollte das Touch-Display auf keinen Fall mit scharfen Putzmitteln gereinigt werden. Vor allem Mittel, die Alkohol oder Seife enthalten, sind mit Vorsicht zu verwenden, sodass die fettabweisende Eigenschaft des Materials nicht zerstört wird. Zur korrekten Reinigung gibt es spezielle Bildschirmreiniger. Sie eignen sich nicht nur für die Säuberung von Smartphones, sondern können auch für alle mobilen Geräte, Bildschirme, Uhren und sogar die Brille eingesetzt werden. Durch Tippen und Wischen findet man fast immer Fingerabdrücke auf dem Display des Handys, die zum einen unschön aussehen und zum anderen die Sicht beeinträchtigen. Fürs Saubermachen des Displays reicht meist schon ein Mikrofasertuch. Falls aber auch gröbere Verschmutzungen verschwinden sollen, kann ein solches Tuch leicht mit einem einfachen Reiniger angefeuchtet werden. So erreicht man im Handumdrehen eine streifenfreie Optik ohne Fett oder Fingerabdrücke.

Mehr laden

Schnelle und effiziente Desinfektion kleiner Gegenstände

Damit Viren und Bakterien schnell und effizient vom eigenen Handy entfernt werden, eignet sich besonders die Desinfektion mit einer UV-Sterilisationsbox. So lassen sich kleinere persönliche Gegenstände wie Uhren, Schlüssel oder Schmuck leicht desinfizieren.

Dabei lassen sich bei vielen solcher Sterilisationsboxen nicht nur Viren abtöten, sondern verfügen noch über zusätzliche Vorteile wie das induktive Laden des eigenen Smartphones. Die Anwendung bleibt dabei gleich: Box schliessen und die Power-Taste drücken. Der Desinfektionsvorgang wird sofort beendet, sobald die Box geöffnet wird.

Mehr laden

Prävention

Damit sich weniger Bakterien und Viren auf dem Handy sammeln, können einige Massnahmen getroffen werden. Beim Gang auf die Toilette ist es zu vermeiden, das Smartphone mitzunehmen. Allgemein ist das Mitnehmen des Smartphones an schmutzige Orte nicht zu empfehlen; so können weniger Viren oder Bakterien auf das Gerät kommen. Auch während des Essens können verschiedene Erreger aufs Display gelangen. Deshalb sollte beim Genuss der Mahlzeit der Knochen währenddessen weggelegt werden. Schliesslich kommen auf die verschiedensten Wege Bakterien und Viren auf das Smartphone. Deswegen sollte trotz allen Massnahmen das Display regelmässig desinfiziert werden.

Dieser Blogbeitrag wurde geschrieben von Nadine Zumsteg, Lernende BRACK.CH

Tags:

Teilen auf:

Kommentare