Kartenspielspass mit Bewegung für die ganze Familie

Besonders in der Zeit des Corona-Virus sind viele zuhause und haben eher (zu) wenig Bewegung. Spielen kann da Abwechslung und Bewegung bringen. Wir stellen euch hier ein Spiel vor, das euch mit gewöhnlichen UNO- oder Jass-Karten viel Spass und sogar Bewegung für die ganze Familie bringt. Und kreativ werden könnt ihr obendrein …

Viel Abwechslung und leicht zu spielen

Zeit mit der Familie zu verbringen ist doch immer etwas Schönes. Besonders wenn die Kinder schon grösser sind, nimmt man sich viel zu selten einen Nachmittag frei, um ihn gemeinsam zu verbringen. Gemeinsam fernsehen kann zwar manchmal lustig sein, aber als gemeinsame Beschäftigung – naja …

Und so werden Alternativen gesucht. Wie wär's also mit einem lustigen Spiel? Ach, die Brettspielklassiker kennt schon jeder, oft dauern sie ewig und bei neuen Spielen geht es viel zu lange, bis jeder versteht, wie sie funktionieren. Gerade auch, wenn die Kinder noch kleiner sind, sind leicht verständliche Spielideen gefragt. In dieser Hinsicht haben wir das passende Spiel für euch. Simpler geht's nicht, jeder kennt es und trotzdem ist es etwas Neues. Und spielen kann man es einfach auch mal in eine kurze Runde zwischendurch. Gespannt? Na dann los …

Auch für die Kleinen bestens geeignet

Kinder haben meist (zu) viel Energie und brauchen dementsprechend viel Bewegung. Zurzeit ist es schwierig, dieses Bedürfnis zu erfüllen. Alleine drinnen zu spielen ist nach Wochen auch nicht mehr dasselbe und die Spielzeuge sind längst uninteressant geworden. Die Kinder brauchen Action und hängen an Mamas Rockzipfel, bis sie etwas zu tun haben. Das kann die Nerven der Eltern ziemlich auf die Probe stellen. Aber wem erzählen wir das …

Wenn schon alle Gesellschaftsspiele unter die Lupe genommen wurden und langsam die Ideen ausgehen, ist Kreativität gefragt. Wir haben eine Variante gefunden, ein Kartenspiel in Kombination mit Bewegung zu spielen. Ideal für Kinder, da es Spass und Bewegung vereint.

Benötigte Karten hat (fast) jeder zuhause. Und Basteln geht auch!

Vermutlich haben die meisten auch schon alles parat, um das Spiel zu spielen. Viele haben ein UNO - oder ein Jass-Kartenspiel zuhause. Falls nicht, dann lässt sich das Kartenspiel problemlos selbst basteln. Eigens etwas kaufen ist also gar nicht nötig. Und das Beste daran: Die Kinder haben Abwechslung und lernen etwas Neues, sie können sich körperlich betätigen und ihre Koordination und Reaktion ist ebenfalls gefragt.

blog-anba-UNO KartenspieleMitBewegung-KinderSpielen.png

Regeln

Bestimmt kennt ihr das Spiel «UNO» oder die Schweizer Variante mit Jass-Karten: das sogenannte «Tschau Sepp». Wenn nicht, könnt ihr die Regeln auf der offiziellen Webseite von UNO nachlesen. Aber das braucht ihr nicht zwangsläufig zu tun. Denn wir haben hier im Beitrag die wichtigsten Regeln für euch zusammengestellt und zeigen euch zugleich, wie ihr das Spiel mit UNO- oder Jass-Karten (deutsche und französische Variante) spielt.

Und zum Auspowern der Kinder haben wir noch einige Zusatzregeln für die integrierte Bewegung mit eingebaut. So sind die Mitspieler zusätzlich einfach aktiver und auf dem Sofa zu sitzen ist dabei keine Option. Die Variante bringt also die ganze Familie in Bewegung. Ebenfalls fördert dieses Spiel die Koordination und Reaktion der Mitspieler, indem sie nämlich immer so schnell wie möglich die Zusatzregeln anwenden müssen und sie somit immer abrufbereit haben.

Was ihr zum Spielen braucht

Alles was ihr braucht, ist ein Kartenset (UNO- oder Jasskarten), genügend Platz, einige spielfreudige Mitspieler und natürlich gute Laune. Und wenn die Laune noch nicht ganz so gut ist, dann kommt das aus unserer Erfahrung spätestens, wenn die erste Runde startet.

Keine Karten daheim? Kein Problem …

Basteln eröffnet noch mehr Möglichkeiten

Falls ihr keine Spielkarten zuhause habt, oder ihr vielleicht ganz individuelle Familienkarten haben und kreativ werden möchtet, dann lassen sich diese ganz einfach selbst basteln. Das bietet sich vor allem auch deshalb an, weil Gesellschaftsspiele im Moment sehr gefragt sind und oft lange Lieferzeiten haben.

Ideen zum Selberbasteln

Kinder haben aber meist Freude am Basteln und daran, etwas mit den Händen machen. Das lässt sich natürlich problemlos verbinden. Besonders toll ist, wenn ihr eure persönlichen Karten machen könnt, euer individuelles Kartenspiel. Dabei könnt ihr euer Kreativität freien Lauf lassen. Mögliche Themen und Symbole für die Gestaltung eurer Karten wären hier zum Beispiel: Fotos oder selbstgemalte Bildchen von Familienmitgliedern, Haustieren, Lieblingsfilm-Figuren usw. Wichtig ist nur, dass die Karten hinten alle gleich aussehen und gleiche Form und Grösse haben. Also, packt euer Bastelzeug und los!

Hier findet ihr die Vorlage und die Anleitung als PDF zum Download. Und schon kann der Bastelspass losgehen!

So geht's

Setzt euch an einen Tisch oder auf den Boden in einen Kreis, in dessen Mitte sich das Kartenspiel befindet. Die Karten werden nun verdeckt der Reihe nach an die Mitspieler verteilt. Jeder Spieler erhält sechs Karten (oder nach Belieben aucn mehr oder weniger Karten). Mit den restlichen Karten wird in der Mitte, ebenfalls verdeckt, ein Stapel gebildet, der sogenannte "Stock". Eine Karte wird aufgedeckt danebengelegt. Diese bildet den Ablagestapel.

Der jüngste Spieler beginnt und legt eine passende Karte, die entweder derselben Farbe oder demselben Symbol entspricht wie die oberste Karte auf dem Ablagestapel. Kann er nicht spielen, weil er nichts Passendes in der Hand hält, zieht er die oberste Karte vom Stock. Wenn sie passt, darf der Spieler sie ausspielen, wenn nicht, muss er sie auf der Hand behalten, bis er sie irgendwann ausspielen kann. Die anderen Spieler folgen der Reihe nach. Dabei darf jeder nur eine Karte ausspielen, dann muss er warten, bis er wieder an die Reihe kommt.

Wichtig: Beim Ausspielen der vorletzten Karte ruft der Spieler «UNO» oder «Tschau». Wenn er dies vergisst, muss er zwei Karten aufnehmen.

Der Spieler, der als erstes alle Karten abgelegt hat, gewinnt das Spiel.

Das sind die einfachen Grundregeln. Damit das Spiel aber so richtig Fahrt aufnimmt, gibt es natürlich Karten mit besonderer Bedeutung. Die Anleitung haben wir auf die drei Kartensets UNO, Jass-Karten Französisch und Deutsch ausgelegt, damit ihr es mit den Karten eurer Wahl spielen könnt. Die Sonderregeln stellen wir euch hier vor:

Sonderregeln

UNO

Jasskarten Deutsch

Jasskarten Französisch

Aktion

blog-anba-UNO KartenspieleMitBewegung-Karten_UNO.png blog-anba-UNO KartenspieleMitBewegung-Jasskarten_CH.png blog-anba-UNO KartenspieleMitBewegung-Jasskarten_FR.png

Richtungswechsel

Banner

Karte 10

Alle Spieler müssen sich schnellstmöglich auf den Bauch legen. Der Letzte macht als Strafe fünf Rumpfbeugen (Sit-Ups).

Farbwechsel auf dem Ablagestapel: Der Ausspielende darf sich eine beliebige Farbe wünschen.

durch Karte
Farbe wünschen

Farbwechsel auf dem Ablagestapel

durch Karte Under/Bauer

Farbwechsel auf dem Ablagestapel

durch Karte Junge/Bube

Alle Spieler müssen schnellstmöglich aufstehen. Der letzte macht als Strafe 10 Hampelmänner (Jumping Jacks).

Aussetzen

Karte 8

Karte 8

Unterarmstütz (Plank) machen, bis man wieder an der Reihe ist

Karte +2 und +4

(zwei oder vier Karten ziehen)

Karte 7

(zwei Karten ziehen)

Karte 7

(zwei Karten ziehen)

Zwei-/viermal um den Tisch bzw. im Kreis rennen und 2 oder 4 Karten ziehen

Beachte: Die folgenden Regeln gelten nur als zusätzlichen Vorschlag und können nach Belieben abgeändert werden. Sie ersetzen die offiziellen UNO-Regeln nicht.

Weitere Möglichkeiten mit Karten

    • Kartentricks lernen
    • Mischen üben
    • ein Kartenhaus bauen
    • Memory spielen (zwei Farben zusammennehmen, mischen und verdeckt nebeneinander legen. Wer dran ist und durch Aufdecken von genau zwei Karten die zusammengehörigen Symbole findet, darf die Karten behalten. Wer die meisten Paare sammelt, gewinnt das Spiel.)
    Mehr laden

    Bastelmaterialien

    Mehr laden

    Tags:

    Teilen auf:

    Kommentare