Brack Logo
lp-raumduft-top-teasersimple.jpg

Mit Duftlampen, Aromaverneblern, oder Räuchermischungen können wir dafür sorgen, dass unsere Räume angenehm duften. Die Luft kann schnell abgestanden riechen, wenn wir nicht ständig die Fenster offenlassen können. Raumsprays, Duft- oder ätherische Öle helfen uns dabei, Essensgerüche zu neutralisieren oder eine wohlige, gemütliche Atmosphäre entstehen zu lassen. Die Möglichkeiten der Raumbeduftung sind vielfältig. Welche es sind und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier.

Entdecken Sie unser vielfältiges Sortiment


Duftöle und ätherische Öle

Viele von uns verwenden wohlriechende Öle in Duftlampen oder Verneblern. Die Auswahl ist so gross, dass man schnell einmal den Überblick verlieren könnte. Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen ätherischen Ölen und Duftölen? Duftöle werden auch Aromaöl, Parfümöl oder Duftkonzentrat genannt. Die Duftstoffe für die Flüssigkeiten aus den kleinen Fläschchen werden ganz oder zum Teil im Labor hergestellt. Im Gegensatz dazu stehen die ätherischen Öle. Sie werden mittels Destillation aus Teilen von Pflanzen gewonnen und sind deshalb vollkommen natürlich. Ätherische Öle sind teurer als chemisch hergestellte Duftöle, da die Herstellung viel aufwändiger ist. Sie können wählen zwischen zwei Arten von ätherischen Ölen: den reinen, aus einer einzigen Pflanze gewonnenen Öle wie zum Beispiel Pfefferminzöl oder ätherische Duftöl-Mischungen. Diese bestehen aus verschiedenen ätherischen Ölen und tragen oft Namen, die auf die Wirkung hinweisen (Beispiel: Glück, Schlaf schön, etc.). Die Verwendung ätherischer Öle hat eine jahrtausendalte Tradition: Bereits die Ägypter setzten die wohltuenden Öle in der Schönheitspflege und bei verschiedenen Ritualen ein. Heute ist die wissenschaftliche Wirksamkeit bei Erkrankungen, Befindlichkeitsstörungen und Hautproblemen nachgewiesen.

Die Unterschiede auf einen Blick

Duftöle

ätherische Öle

im Labor hergestellt

aus Pflanzen gewonnen

100% chemisch oder mit Anteil natürlicher Öleaus Pflanzen gewonnen

100% natürlich

keinen gesundheitlichen Nutzen, können Wohlbefinden und Stimmung positiv beeinflussen

wissenschaftlich nachgewiesene Wirksamkeit auf die Gesundheit. Hier finden Sie ausführliche Informationen zur Aromatherapie

lange haltbar

begrenzte Haltbarkeit (v.a. Zitrusdüfte)

Duft bleibt immer gleich

Duft verflüchtigt sich

Anwendung: Vernebler, Duftlampen, Duftsteine

Anwendung: Aromatherapie, Kosmetik, Vernebler, Duftlampen, Duftsteine


Duftlampen, Aromavernebler und Duftsteine

Duftöle und ätherische Öle sorgen klassisch in Duftlampen oder in Aromaverneblern für einen angenehmen Raumduft. Füllen Sie die Duftlampe mit Wasser, geben Sie einige Tropfen (je nach Konzentration des Öls) hinein, Kerze anzünden und fertig. Das Wasser verdunstet und nimmt die Duftmoleküle mit in den Raum. Es ist also wichtig, die Lampe nicht zu vergessen und nicht austrocknen zu lassen, sonst kann die Schale durch die Hitze sprengen.

Aromavernebler sind unter vielen verschiedenen Bezeichnungen bekannt: Lufterfrischer, Diffuser, Raumvernebler oder Duftverdampfer. Die strombetriebenen, schlichten Geräte zieren Ihr Zuhause nicht nur als Accessoire, sondern bereichern es mit herrlichen Düften und mehr Feuchtigkeit. Duftflüssigkeiten werden in sehr kleine Tropfen zerteilt und ein eingebauter Ventilator transportiert den feinen, kalten Nebel in den Raum. Für einige Aromavernebler sind spezielle Duftöle erhältlich, bei anderen Modellen füllt man Wasser und einige Tropfen Duftöl ein und sie werden die Wohnräume herrlich duften lassen. Das Angebot im Bereich der Duftvernebler ist sehr gross. Sie unterscheiden sich nicht nur im Hinblick auf die Form und das Material. Bei einigen Modellen können die Duft-Intensitätsstufen eingestellt werden, ein Abschalttimer aktiviert oder eine LED-Beleuchtung eingeschaltet werden. Duft- oder Aromasteine sind eine weitere Möglichkeit zur Raumbeduftung. Die formschönen, meist aus saugfähigem Ton gefertigten Steine sind praktisch, klein und finden in der ganzen Wohnung Verwendung. Geben Sie einfach einige Tropfen ätherisches Öl auf die Unterseite des Steins – so vermeiden Sie unschöne Verfärbungen – und geniessen Sie den Duft.

Räuchern

Eine weitere Möglichkeit, Ihrem Zuhause eine wohlriechende Atmosphäre zu verschaffen, ist das Räuchern. In vielen Kulturen hat diese Praktik eine lange Tradition. Allgemein bekannt ist beispielsweise der Weihrauch in der Kirche, mit dem ein angenehmer Geruch erzeugt und die geistige Klärung erreicht wird. Das Ausräuchern von Räumen oder ganzen Wohnungen bietet sich bei Wechseln und Umbrüchen wie zum Beispiel Umzügen, Krankheiten oder Trennungen an oder wenn Sie das Gefühl haben, Sie möchten negativen Energien oder schlechten Gerüchen entgegenwirken. Zum Räuchern benötigen Sie Räucherkohle, getrocknete Pflanzen, Harzstücke oder duftendes Sägemehl (beispielsweise aus Sandelholz) und eine mit Sand gefüllte Schale. Zünden Sie die Kohle an, warten Sie bis sich eine graue Ascheschicht bildet und legen Sie anschliessend die Räuchermischung darauf. Wem das zu aufwändig ist, zündet einfach ein Räucherstäbchen an.

Lampe Berger

lp-raumduft-lampe-berger.jpg

Die bekannten Duftflaschen von Maison Berger sind einfach zu handhabende Raumbedufter mit einer langen Tradition. Die patentierten Brenner aus Paris zerstören die Schlechte-Gerüche-Moleküle beispielsweise von Essens-, Tabak- und Tiergerüchen und sorgen somit für langanhaltend reine Luft in Ihrem Zuhause. Hier finden Sie detaillierte Informationen über Lampe Berger und zur Verwendung der Duftlampen.

Entdecken Sie unsere Top-Marken
  • lp-raumduft-top-topbrands-farfalla.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-aromalive.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-ipuro.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-stadler.png
  • lp-raumduft-top-topBrands-WoodWick.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-kneipp.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-mb.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-candle-factory.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-schulhess.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-yc.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-glade.png
  • lp-raumduft-top-topbrands-febreze.png