Brack Logo
lp-2024-klettern-hybridteaser-100-header.jpg
Kletter-Ausrüstung

Felsen und Berge erklimmen

Klettern ist mehr als nur ein Sport – es geht um Abenteuer, Herausforderung und persönliches Wachstum. Für manche Kletternde entsteht ein Gefühl von Freiheit, wenn sie am Fels hängen, die Aussicht geniessen und sich ganz auf ihre Fähigkeiten und ihre Ausrüstung verlassen können. Damit Sie genau das erleben können, haben wir auf dieser Seite eine umfassende Übersicht aller notwendigen Produkte für den Klettersport zusammengestellt. Von Klettergurten und Helmen bis hin zu Seilen, Karabinern, Chalkbags und Seilrollen bieten wir alles, was Sie für sichere und erfolgreiche Kletter-Abenteuer benötigen.

Ganz gleich, ob Sie erfahren sind oder gerade erst anfangen – bei uns finden Sie das passende Equipment:

Seil- & Sicherung

Kletterseile sind das Herzstück der Seil- und Sicherungsausrüstung. Wenn man bedenkt, dass Sie das Gewicht des Kletternden halten und Stürze abfangen, stellen Sie eine richtige Lebensader dar. Doch Kletterseil ist nicht gleich Kletterseil – schliesslich gibt es verschiedene Seiltypen, Seillängen, Mantelanteile und Durchmesser. Als Kletterseile werden ausschliesslich Dynamikseile eingesetzt. Dynamikseile gibt es als Einfachseile (Hallenklettern, Klettergarten), Halbseile (Alpinklettern, alpines Felsklettern) und, für die absoluten Profis, Zwillingsseile (alpines Sportklettern). Die benötigte Seillänge hängt davon ab, welche Strecke Sie erklimmen wollen und über welchen Seiltyp Sie verfügen. Mantelanteil und Durchmesser entscheiden über die Langlebigkeit des Seils – beachten Sie jedoch, dass bei einem hohen Durchmesser auch die Reibung zunimmt. Bei feuchten oder nassen Gebieten wie Gletschern sollten Sie ein imprägniertes Seil verwenden.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-kletterseile.jpg

Seiltaschen ermöglichen es Ihnen, die Kletterseile in einem geschützten und ordentlichen Zustand mitzuführen. Kurzum: Sie erleichtern den Transport und die Lagerung. Indem Sie ihre Klettereile in einer Seiltasche aufbewahren, schützen Sie diese vor Verschmutzungen, Sonnenstrahlen und Feuchtigkeit. Ein solcher Schutz kann einer frühzeitigen Abnutzung entgegenwirken – denn tragen die Seile beim Transport keinen Schaden davon, hat das einen positiven Einfluss auf ihre Lebensdauer.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-seiltaschen.jpg

Sicherungsgeräte geben dem Sichernden mehr Kontrolle über das Kletterseil und unterstützen ihn beim Ablassen des Kletternden oder im Falle eines Sturzes dabei, das Seil zu halten. Ohne ein Sicherungsgerät wäre der Zug zu stark, um ihn mit blossen Händen bremsen zu können. Es gibt dynamische und halbautomatische Sicherungsgeräte. Dynamische Sicherungsgeräte muss der Sichernde vollumfänglich manuell handhaben. Das erlaubt mehr Seilkontrolle und präzisere Anpassungen an der Seilspannung, erfordert dafür jedoch Erfahrung und Geschick. Halbautomatische Sicherungsgeräte sorgen für zusätzliche Sicherheit durch automatische Mechanismen – je nach Modell können Sie den Seildurchlauf im Falle eines Sturzes blockieren oder verlangsamen.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-sicherungsgeraete.jpg

Karabinerhaken sind als Verbindungselemente unerlässlich. Besonders wichtig sind Kletterkarabiner – denn diese nutzen Sie dafür, den Klettergurt mit dem Sicherungs-/Abseilgerät oder Kletterseil zu verbinden. Ein Kletterkarabiner ist sorgfältig auszuwählen, insbesondere unter Berücksichtigung von Belastbarkeit, Form und Verschluss. Sie dürfen keinesfalls mit Materialkarabinern verwechselt werden, die ausschliesslich dafür vorgesehen sind, die Ausrüstung am Gürtel zu befestigen.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-karabiner.jpg

Express-Sets (auch Exen genannt) sind Verbindungselemente, die aus einer Express-Schlinge und zwei Karabinern bestehen. Sie dienen dazu, das Kletterseil mit Sicherungspunkten zu verbinden. Dadurch wird der Kletternde gesichert und das Seil nahe an der Kletterwand gehalten. Wesentliche Kriterien bei der Auswahl des richtigen Express-Sets stellen das Material und die Länge der Bandschlinge, die Belastbarkeit/Bruchlast sowie die Karabiner samt deren Verschluss dar.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-express-sets.jpg

Sicherheitsausrüstung

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-klettergurte.jpg

Klettergurte sind ein zentrales Element der Sicherheitsausrüstung – gemeinsam mit dem Kletterseil tragen sie die Kletternden und erlauben es ihnen, verschiedene Ausrüstungsteile wie Karabiner, Express-Sets und Sicherungsgeräte auf eine leicht zugängliche Weise mitzuführen. Bei der Auswahl des Klettergurts sollten Sie auf Entscheidungskriterien wie Passform, Grösse, Verstellbarkeit, Polsterung, Komfort, Gewicht sowie Anzahl und Position der Materialschlaufen achten. Auch von Klettergurten gibt es unterschiedliche Modelle, die je nach Kletterart und Einsatzzweck ausgewählt werden können. Daher ist es wichtig, dass Sie sich Gedanken über die vorgesehene Verwendung machen, ehe Sie sich mit der Auswahl konfrontieren.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-helme.jpg

Kletterhelme mögen zwar nicht von jedem konsequent getragen werden, sind jedoch nichtsdestotrotz ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsausrüstung. Ein Helm schützt Ihren Kopf bei herabfallenden Steinen/Eiszapfen, Aufprallen, Zusammentreffen mit anderen Kletternden sowie Schlägen durch Seilzüge. Indem Sie Ihren Kopf schützen, können Sie Kopfverletzungen und potenzielle Gehirnerschütterungen vorbeugen. Auch bei den Kletterhelmen gibt es verschiedene Arten: Hartschalen-Helme, die für den Schutz vor Steinschlag geeignet sind, Schaumhelme, die eher auf Stürze oder Aufpralle ausgelegt sind, und hybride Kletterhelme, welche einen Kompromiss zwischen den Vor- und Nachteilen der beiden Helmarten darstellen – eine goldene Mitte für all jene, die sich beim Kopfschutz auf keinen Schwerpunkt festlegen wollen.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-schlingen-baender.jpg

Schlingen und Bänder sind Hilfsmittel, die meist bei der Sicherung zum Einsatz kommen. Sie unterscheiden sich in ihren Einsatzgebieten, Anwendungszwecken und Reisskräften, daher sollten Sie immer erst prüfen, ob sich die Schlinge oder das Band für die von Ihnen vorgesehene Anwendung eignet. Während sich manche als Zwischensicherungen einsetzen lassen, sind andere dazu gedacht, die Ausrüstung zu organisieren und am Klettergurt zu befestigen.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-crashpad.jpg

Crashpads kommen beim Bouldern zum Einsatz. Das aus gutem Grund: Schliesslich klettern Sie beim Bouldern ganz ohne Kletterseil, wenn auch nur bis auf Absprunghöhe. Crashpads sind Matten mit mehreren Schaumstoffschichten und stellen beim Bouldern meist die einzige Sicherheit dar. Für eine optimale Dämpfung haben die Schichten verschiedene Härtegrade. Die oberste Schicht ist eher hart, während die Schicht darunter weich ist. Crashpads sollten robust und leicht zu transportieren sein, da sie – ausserhalb der Hallen – auf steinigen und schmutzigen Boden eingesetzt werden. Manche haben Schultergurte und lassen sich zu einer Art Rucksack umfunktionieren, den man mitführen und aufklappen kann.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-klemmgeraete-friends.jpg

Klemmgeräte und Friends sind mobile Sicherungsgeräte, die Sie zwischen Rissen, Spalten und anderen Felsöffnungen platzieren können. So schaffen Sie Sicherheitspunkte, wo keine Bohrhaken sind. Während passive Sicherungsmittel wie Klemmkeile keine beweglichen oder verstellbaren Teile haben und durch Druck und Reibung haften, lassen sich aktive und mechanische Sicherungsmittel wie Friends zusammenziehen und ausdehnen, sodass sie bei einer grösseren Variation von Felsöffnungen zum Einsatz kommen können.

Zubehör & Extras

Klettersteigsets sind, wie der Name bereits sagt, speziell für Klettersteige vorgesehen und verbinden den Klettergurt des Kletterden mit dem Drahtseil. Wenn sie einen Klettersteig begehen, ist eine solche Ausrüstung unerlässlich. Klettersteigsets schützen bei Stürzen, erlauben Ihnen die Selbstsicherung und tragen dadurch wesentlich dazu bei, dass Sie sich freier und schneller bewegen können. In der Regel bestehen sie aus zwei Karabinern, zwei Armen, einem Bandfalldämpfer sowie einer Einbindeschlaufe.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-klettersteigsets.jpg

Chalkbags sind praktische kleine Beutel für Magnesiumcarbonat, die Sie an Ihrem Gürtel befestigen und mitführen können. Magnesiumcarbonat (auch Kletterkreide genannt) sorgt für einen besseren Griff, indem es die Feuchtigkeit der Hände absorbiert und dadurch die Reibung zwischen den Handflächen und den Klettergriffen oder dem Gestein erhöht. So haben Sie besseren Halt und rutschen nicht mehr so leicht ab.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-chalkbags.jpg

Seilrollen haben je nach Art verschiedene Funktionen und können vielseitig eingesetzt werden. In unserem Sortiment finden Sie beispielsweise die Umlenkrolle Micro Traxion Pulley Ropeclamp von Petzl, welche für Spaltenrettungen, Flaschenzüge und Selbstrettungen konzipiert wurde, im Notfall aber auch als Seilklemme eingesetzt werden kann. Diese Umlenkrolle verfügt über eine Rücklaufsperre sowie einen hohen Wirkungsgrad. Seilrollen können unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten haben, daher gilt auch hier, wie bei Kletterausrüstungselementen generell, sie jeweils als Einzelprodukt unter die Lupe zu nehmen. Wichtige Auswahlkriterien bei einer Seilrolle sind zum Beispiel deren Anwendungszweck, Bruchlast und Wirkungsgrad.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-seilrollen.jpg

Kletterrucksäcke sind Rucksäcke, die fürs Klettern konzipiert wurden. Sie sind in der Regel schlanker gebaut als herkömmliche Rucksäcke, verfügen über einen Brustgurt und liegen eng am Rücken an, um maximale Bewegungsfreiheit zu bieten. Ihr Material ist wetterfest und überaus robust. Da sie speziell fürs Klettern vorgesehen sind, weisen Sie meist zusätzliche Schlaufen, Fächer und Funktionen auf, die die einfache Befestigung von verschiedenen Ausrüstungsbestandteilen erlauben und/oder den Zugang zu den benötigten Gegenständen erleichtern. Bei der Auswahl sollten Sie zudem auf das Gewicht des Rucksacks achten, da beim Klettern jeder Gramm zählt. Je leichter der Rucksack, desto besser.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-kletterrucksaecke.jpg

Trainingshilfen unterstützen beim Training und eignen sich sowohl für Neulinge als auch für fortgeschrittene Kletternde. Zu den Trainingshilfen gehören beispielsweise Türaufhänger und Klettergriffe. Durch das Training werden Ihr Griff und Ihre Leistungsfähigkeit verbessert. Darüber hinaus hilft ein solches Training dabei, auch ausserhalb einer Kletterhalle und fernab von Felsen und Bergen in Form zu bleiben.

lp-2024-klettern-hybridteaser-33-trainingshilfen.jpg