Menü

Merklisten

Velleman

3D-Drucker Vertex 8400 Bausatz

  • Fused Deposition Modeling mit ABS-, PLA- und HIPS-Filament
  • Druckgrösse von 200 (B) x 190 (H) x 180 (T) mm
  • Schichtdicke zwischen 0,05 und 0,2 mm
  • Unbeheizte Plattform
  • Lieferung als Bausatz zur Selbstmontage
Artikel-Nr. 328744
Herstellernummer K8400
Lagerbestand in Willisau 1
Bewertung
Lieferzeit

In 13 Minuten bestellen, morgen portofrei geliefert

CHF 569.00

Silvan Stöckli
Kundendienst

Omar Howald
Kundendienst

Samuel Friderich
Kundendienst

Haben Sie Fragen zum Produkt?

Unser Kundendienst steht Ihnen zur Verfügung

Kontakt

Beschreibung

Spezifikationen

Velleman 3D-Drucker Vertex 8400 Bausatz

3D-Drucker für 1,75-mm-Filament, Bausatz

Der Druck von dreidimensionalen Objekten ist eine der aufregendsten Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. Tauchen Sie mit dem Velleman Vertex K8400 in diese neue Welt ein und erschaffen Sie Gegenstände wie von Geisterhand!

Kreatives Gestalten leicht gemacht

Nie war es einfacher, selbst gestaltete Objekte herzustellen. Ganz gleich ob für Dekorationszwecke oder für den Modellbau. Den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt. Dank dem grossen Druckvolumen replizieren Sie Objekte mit bis zu 200 (B) x 190 (H) x 180 (T) mm.

Bausatz mit hochwertigen Komponenten

Alle Bauteile des Vertex K8400 sind aus hochwertigen Materialien wie Polycarbonat und glasfaserverstärktem ABS gefertigt. Die Z-Achse ist präzise aus Edelstahl gefräst und verringert so die bislang bei 3D-Druckern anzutreffenden Ungenauigkeiten auf der Z-Achse. Alle beweglichen Komponenten laufen in verschleissarmen und wartungsfreien Iglidur-Lagern. Bitte rechnen Sie für die Montage des Druckers etwa zwei Tage Zeit ein. Lötarbeiten sind nicht erforderlich.

Open Source Firmware

Die Firmware des Vertex K8400 ist quellenoffen und läuft auf einem Arduino Micro-Controller. Entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt können Sie so auf Wunsch eigene Modifikationen vornehmen. Selbstverständlich stellt Ihnen auch der Hersteller entsprechende Updates zur Verfügung.

Drucken per PC oder SD-Karte

Der Vertex K8400 verfügt nicht nur über einen USB-2.0-Anschluss mit dem Sie direkt aus Anwendungen wie Repetier, CuraEngine oder dem RepRap kompatiblen Slic3 drucken können, sondern auch über einen Steckplatz für SD-Speicherkarten. Wenn Sie direkt von der Speicherkarte drucken kann Ihr PC ausgeschaltet bleiben und verbraucht nicht unnötig Strom. Mit Hilfe des hintergrundbeleuchteten LC-Displays nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen direkt am Drucker vor.

Drucken mit Fused Deposition Modeling

Fused Deposition Modeling ist ein Fertigungsverfahren zur Herstellung dreidimensionaler Modelle, das mit Schichtdicken ab 0,05 mm arbeitet. Das Werkstück wird dabei schichtweise aus einem schmelzfähigen Werkstoff erstellt, welcher sich durch Auskühlen verhärtet. Die Nachteile des FDM-Verfahrens ist die Beschränkung der darzustellenden Geometrien durch die gegebene Extrusionsbreite. Die Gestaltung von überhängenden Teilen hingegen ist mittels Stützstrukturen möglich.

Zur Montage des Druckers benötigen Sie entsprechende Werkzeuge. Weiterführende Informationen finden Sie in englischer Sprache auf der Herstellerseite. Zur Montage des Druckers benötigen Sie entsprechende Werkzeuge. Weiterführende Informationen finden Sie in englischer Sprache auf der Herstellerseite.
Dimensionen
Abmessungen 360 mm (B) x 395 mm (H) x 380 mm (T)
Tiefe 380 mm
Breite 360 mm
Höhe 395 mm
Gewicht 10 kg
Düsendurchmesser 0.35 mm
Drucker
Drucktechnik Fused Deposition Modeling
Maximale Druckgrösse 180 x 200 x 190 mm
Druckwerkstoff PLA, ABS
Drucktemperatur max. 270 °C
Minimale Schichtdicke 0.1 mm
Druckgrösse Kubikzentimeter 6840
Schnittstellen
Verbindungsmöglichkeiten USB, SD
Medien
Unterstützte Dateiformate STL, OBJ, 3DS
Weitere Informationen
Farbe Transparent
Energie
Stromversorgung 230 V
Leistungsaufnahme Betrieb 150 W
Hersteller
Herstellername Velleman
Herstellernummer K8400
Herstellergarantie 24 Monate
Garantieinformationen Velleman
Herstellerseite Zum Hersteller

Zubehör 13

Bewertungen (9)

Fragen & Antworten (0)

2
3
2
0
2
3.3 9 insgesamt
SpaceMonkey Verifizierter Kauf
13.03.2018 15:25
Leider überhaupt nicht zu gebrauchen. Versuche das Teil nun schon seit über einem Jahr fein zu justieren. Leider ohne Erfolg. Und seit Kurzem bekomme ich gar keine brauchbaren Prints mehr hin. Haben nun schon hunderte Stunden investiert und definitiv die Nase voll! Das Gehäuse vibriert und überträgt diese auf das zu druckende Teil. Ausserdem erzeugt es einen grausamen Lärm. Musste ihn daher von der Wohnung ins Büro versetzten. Werde mich nun nach etwas brauchbarem umsehen.
sket Verifizierter Kauf
09.11.2017 04:14
Als 3D-Druck Profi habe ich diesen Drucker unserem Praktikanten geschenkt. Der Aufbau ist aufwändig, aber jeder Modellbauer kriegt das in 20h locker hin. Ein beheiztes Druckbett mussten wir nachrüsten. Das grosse Manko an diesem Drucker ist aber der ungekühlte Hotend-Kühlkörper. Andere Drucker haben da einen Metallkühlkörper der durch einen Ventilator aktiv gekühlt ist: Beim Vellemann besteht der Kühlkörper aus einem Hartplastik und ein sehr kleiner Venti versucht ihn aus groooosser Entfernung zu kühlen. Das geht nicht. Das Filament wird zu früh zu warm und verpfropft. Drucken ist nur mit ganz tiefen Temperaturen, ganz langsam und mit zu wenig retraction möglich. Ausserdem ist das Gehäuse nicht steif genug und die Kalibrierung hält nicht lange hin. Der Vellemann kommt jetzt in den Müll und der Praktikant bekommen einen Renkforce.
Kevin
29.08.2017 03:48
Ich habe den Vellemann seit dem damaligen DayDeal aus dem Februar 2016 im Einsatz. Vorne weg: ohne technisches Know-How und 2 linken Händen geht absolut gar nichts. Die Montage ist schon eher mühsam. Das Druckergebnis ist gut, Preis-Leistung ist wirklich top. Ich habe noch ein 2. Netzteil drangebaut und eine bezeizte Druckplatte mit Widerstandsheizung und Regler dazugebaut. Jetzt, nach 1.5 Jahren habe ich bereits 2 mal den Extruder austauschen müssen und das Netzteil ging komplett flöten. Dafür gibt es auch kein Ersatztteil. Ich hatte jetzt das Glück, dass ein weniger begabter Kollege den selben Drucker zu Hause stehen hatte, den aber die zusammengebaut hat und ich da das Netzteil klauen durfte. 1.5 Jahre sind sau wenig. Vor allem, da die Garantie in Betriebsstunden rechnet.
LeRoy85 Verifizierter Kauf
10.05.2016 02:33
Bin ein Modellbauer der gerne neue Wege geht, daher auch einen Bausatz des 3D Drucker. Mit 2 linken Händen geht das nicht, aber durch die Super Anleitung war jeder Schritt sehr gut umsetzbar. Der Drucker Druckt, die Ergebnisse sind zu meiner vollen Zufriedenheit, und für den Preis hat man schon ein gutes Gerät fürs Hobby.
Benini Verifizierter Kauf
24.11.2015 08:29
Der Drucker lässt sich gut mit der online befindlichen Anleitung zusammenbauen. Ich hätte erwartet, dass eine Print-Version beigelegen hätte. Bei gewissen Teilen wäre es angebracht gewesen, diese gleich vorzufertigen (Extruder, Druckkopf...) Insgesamt benötigte ich 10h Arbeit um den Drucker fertig aufzubauen. Bei Sachgemäßer Einstellung des Druckbretts (Welches einfach zu handeln ist) haften die gedruckten Objekte sehr gut. Gewisse Schritte sind mit bedacht zu erledigen beispielsweise die Querstangen mit den Lagern und Riemenpulleys. Zur Info: Das Filament wird erst nach erreichen von 160 Grad Düsen-Temperatur verarbeitet d.h. dieser Schrittmotor lässt sich nicht vorher ansteuern. Hilfreich ebenfalls; die Firmware entspricht der 2 Kopf Variante (anzupassen)
Bitte melden Sie sich an, um eine Bewertung zu verfassen.
Bitte melden Sie sich an, um eine Frage zu stellen.