Hautunreinheiten durch Gesichtsmaske? Das hilft!
Tipps gegen Rötungen, Pickel und Hautrisse

«Maskne» – Hautreizungen durch Schutzmaske

Ein Mund-Nasen-Schutz, egal aus welchem Material und in welcher Form, hinterlässt Spuren auf unserer Haut. Insbesondere dann, wenn er über einen längeren Zeitraum getragen wird. Somit gerät die Haut aus ihrer Balance und es entstehen Hautirritationen wie Rötungen, Juckreiz, Brennen, Trockenheit und auch Pickel. Für diesen Effekt wurde bereits ein eigenes Wort kreiert: «Maskne» – eine Mischung aus Maske und Akne bringt das Hautproblem auf den Punkt.

Produktempfehlungen

Mehr laden

Experteninterview: So kann Maskne vorgebeugt werden

Wie Maskne entsteht und was bei der Auswahl von Pflegeprodukten wichtig ist, wurde Herr Dr. med. Martin Kägi, leitender Arzt des Hautzentrum Zürich gefragt:

Herr Dr. med. Kägi, was passiert mit unserer Haut, wenn wir eine Schutzmaske tragen?
Bei einer Schutzmaske handelt es sich um eine halbdurchlässige Auflage, die direkt auf der Haut aufliegt. Dadurch erwärmt sich die Haut unter der Maske und gibt vermehrt Feuchtigkeit ab. Es bildet sich zwischen Schutzmaske und Haut ein sogenanntes Feuchtklima. Viele Hauterkrankungen können sich dadurch verschlechtern.

Wie können Irritationen und Hautunreinheiten durch das Tragen von Masken vorgebeugt werden?
Behandlungsmethoden und Produkte müssen auf ihre Wirksamkeit und Nebenwirkungen im feuchten Milieu überprüft werden. Einzelne Medikamente und Wirkstoffe, die in der Behandlung von Akne und unreiner Haut verwendet werden, können unter der Feuchtsituation fachsprachlich auch Okklusion genannt, intensiver wirken. Dadurch kann die Haut zum Beispiel gereizt werden. Somit können bestimmte Medikamente unter der Maske Nebenwirkungen hervorrufen oder eine negative Wechselwirkung mit der Haut eingehen. Gewisse Inhaltsstoffe wirken dadurch zum Beispiel intensiver und dringen tiefer in die Haut ein, als wenn man keine Maske trägt.
Um sogenannte Masken-Akne, auch «Maskne» genannt, vorzubeugen ist es zudem sinnvoll die Maske täglich mehrmals zu wechseln, damit diese trocknen kann. Denn insbesondere, wenn die Hygienemaske länger ohne einen Wechsel oder eine «Maskenpause» getragen wird, verstärkt sich das Feuchtmilieu unter der Maske.

Was ist wichtig bei der Auswahl geeigneter Pflegeprodukte?
Bei der Auswahl von Pflegeprodukten soll man darauf achten, dass nur Produkte angewendet werden, die effektiv auch für Akne und unreine Haut entwickelt worden sind. Es sollten nicht stark rückfettende oder Poren verschliessende Produkte verwendet werden. Bei stark fettigen oder öligen Produkten gilt es vorsichtig zu sein. Es ist wichtig, nicht nur auf die Gesichtspflegeprodukte zu achten, sondern auch auf geeignete Sonnenschutzmittel. Es gibt eine Vielzahl an Herstellern, die speziell Sonnenschutzprodukte für Akne und unreine Haut anbieten. Fettende oder ölige Sonnencremes sollten nicht im Gesicht verwendet werden. Bei der Gesichtsreinigung empfiehlt es sich, schonende und milde Reinigungsprodukte anzuwenden, damit die Haut möglichst wenig gereizt wird.











Dr. med. Martin Kägi, leitender Arzt des Hautzentrum Zürich



Schutzmaske: Hautpflege anpassen und Irritationen vorbeugen

Regelmässiges Tragen einer Gesichtsmaske kann zu Hautproblemen führen. Mit der richtigen Pflege lassen sich diese vermeiden.
Wenn Sie im Alltag einen Mund-Nasen-Schutz tragen, benötigt Ihr Gesicht eine spezielle Pflege, damit Ihre Haut unversehrt und schön bleibt:

  • Waschen Sie Ihr Gesicht vor und nach dem Tragen einer Schutzmaske mit lauwarmem, nicht zu heissem Wasser. Für die tägliche Reinigungsroutine eignet sich zudem ein Waschgel mit bakterienhemmender Formel.
  • Nutzen Sie zusätzlich regelmässig ein parfümfreies Tonic oder Mizellenwasser, das die Poren gründlich reinigt und sensible Haut besonders sanft pflegt. Unterwegs können Sie Make-up mit Gesichtsreinigungstüchern entfernen.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Gesichtscreme nicht komedogen ist. Das bedeutet, dass sie Talgdrüsen nicht verstopft oder blockiert und so weiteren Unreinheiten vorbeugt. Tragen Sie für die Gesichtspflege täglich eine dünne Schicht Feuchtigkeitscreme auf, damit Ihre Haut ausreichend hydratisiert ist.
  • Eine Nachtcreme hilft gereizter Haut, sich während des Schlafs zu regenerieren. Das stärkt die natürlichen Schutzbarrieren Ihrer Haut und macht Ihre Haut widerstandsfähiger gegen negative Einflüsse von aussen.

Produktempfehlungen

  • an Lager
    41
    Gesichtsreinigung
    NIVEA - Gesichtspeeling Anti-Unreinheiten 150 ml
    (0)
    • Volumen: 150 ml
    • Produkttyp: Peeling
    • Besonderheiten: Keine
    • Anwender: Unisex, Damen
    • Geeignete Hauttypen: Unreine Haut
    • Natürlich Leben: Keine Besonderheiten
     
  • an Lager
    3
    Gesichtsreinigung
    NIVEA - Reinigungsmilch     200 ml
    (0)
    • Volumen: 200 ml
    • Produkttyp: Milch
    • Besonderheiten: Keine
    • Anwender: Unisex, Damen
    • Geeignete Hauttypen: Alle Hauttypen, Normale Haut
    • Natürlich Leben: Keine Besonderheiten
     
  • an Lager
    18
    Gesichtsreinigung
    NIVEA - Reinigungsöl mit Traubenkern-Öl 150 ml
    (0)
    • Volumen: 150 ml
    • Produkttyp: Öl
    • Besonderheiten: Keine
    • Anwender: Unisex, Damen
    • Geeignete Hauttypen: Normale Haut, Sensible Haut
    • Natürlich Leben: Keine Besonderheiten
     
  • an Lager
    21
    Gesichtsreinigung
    NIVEA - Gesichtstonic     200 ml
    (0)
    • Volumen: 200 ml
    • Produkttyp: Tonic
    • Besonderheiten: Keine
    • Anwender: Unisex, Damen
    • Geeignete Hauttypen: Sensible Haut, Trockene Haut
    • Natürlich Leben: Keine Besonderheiten
     
  • an Lager
    55
    Pflege
    NIVEA - Nachtcrème Essentials 24 H 50 ml
    (0)
    • Volumen: 50 ml
    • Produkttyp: Crème
    • Wirkung: Feuchtigkeitsspendend, Regenerierend
    • Besonderheiten: Keine
    • Anwender: Unisex, Damen
    • Geeignete Hauttypen: Alle Hauttypen, Normale Haut
     
Mehr laden
Männerhaut: straffer, dicker, öliger

Die männliche Haut wird in erster Linie vom Hormon Testosteron bestimmt, das für eine andere Hautstruktur als bei Frauen sorgt. Ausserdem ist Männerhaut um bis zu 15-20% dicker. Sie enthält mehr Collagenfasern und hat ein strafferes und robusteres Aussehen. Collagen ist der grösste Feuchtigkeitsspeicher der Haut und für die Spannkraft und Elastizität verantwortlich. Diese natürlichen Wasserdepots sorgen für ein faltenfreies Hautbild bei Männern – zumindest bis Mitte 30. Daher sollten Produkte immer auf Männerhaut abgestimmt sein.

Die optimale Pflege für Männerhaut
Die robustere Männerhaut hat aber nicht nur Vorteile: Durch das männliche Hormon Testosteron produzieren die Talgdrüsen viel mehr Hautfett. Besonders junge Männer leiden deshalb häufiger an unreiner Haut oder Akne als junge Frauen. Darum ist es wichtig, dass Männer zu pflegenden Cremes mit wenig Fett greifen – zum Beispiel zur Nivea Sensitive Feuchtigkeitscreme. Ihre leichte Formel spendet intensive Feuchtigkeit und macht die Haut geschmeidig, ohne die Talgdrüsen und Poren zu verstopfen. Gereizte Männerhaut neigt ausserdem zu Rasurbrand – ein After Shave Balsam mit beruhigender Wirkung hilft, dem vorzubeugen.

Produktempfehlungen

Mehr laden