Raus aufs Wasser

Seit 2010 gibt Indiana, die Marke vom Zürichsee, alles, um seinen Kunden Spass auf dem Wasser zu bieten. Ihr Antrieb ist es, die besten Boards unter die Füssen und das beste Paddel in die Hand, der Wassersportler zu zaubern.
Auf die Saison 2020 wurde «Stand-up-Paddling 2.0» ins Leben gerufen, welches jedem Wasserenthusiasten die Vorteile dieser Marke aufzeigt. Es wurde viel in die Produkteentwicklung investiert und die komplette Materialisierung überarbeitet.

Die Vorteile im Überblick:
Pre-Laminated Double Layer: Dieses sorgt für mehr Steifigkeit und Robustheit bei allen Indiana Inflatable Stand Up Paddles und dies bei geringerem Gewicht.
Split Finbox: Die zweiteilige Finbox kann gerollt werden. Ist schneller, benötigt weniger Platz und kein Brechen der Finbox mehr. Dazu ist sie mit allen gängigen Finnen mit Finbolt kompatibel.
Hyperflow Finne: Ein neues Design mit weniger Wasserwiderstand, besserem Geradeauslauf und Seegrass-abweisend,
Wheelie Bag: Mit einzigartigem Paddle Connecting System. Durch die neue Paddle Befestigung aussen am Bag wird der Paddelschaft zur Deichsel. Man ist schneller, komfortabler und kraftsparender am Ziel,
Cam Connector: 1/4 –Zoll-Gewinde auf dem D-Ring Patch der Brettnase. Einfach praktisch und perfekt um coole Bilder zu schiessen.

Die Umwelt liegt Indiana sehr am Herzen, deshalb engagieren sie sich u.a. am Green Water Day und bei der Surfrider Foundation. Herstellung und Transport der Boards und Paddles verbrauchen Ressourcen. Je länge ein Produkt Spass macht, desto geringer ist sine Umweltbelastung über die Zeit. Deshalb wird der grösste Wert auf Qualität und Langlebigkeit gelegt und wann immer möglich, wird rezyklierbares Verpackungsmaterial verwendet.

Sicherheit

Beim Verlassen der äusseren Uferzone auf Seen (300 m) und beim Befahren von Flüssen ist eine Rettungsweste oder mindestens eine Schwimmhilfe mit 50 Newton Mindestauftrieb pro Person mitzuführen. Besonders für Kinder, ungeübte Schwimmer, bei niedrigen Wassertemperaturen und bei Wildwassertouren sollte die Schwimmweste zudem nicht nur mitgeführt, sondern auch angelegt werden.

Highlights

Mehr laden
Der Stand-Up-Paddling-Ratgeber