Fisher-Price

Es war vor langer Zeit (im Jahr 1930), als Herman Fisher sich überlegte, dass die Welt bessere Spielzeuge brauchte. Spielzeuge, die «die Fantasie anregen und etwas Neues, Überraschendes und Lustiges machen». So kam es, dass er seine Fähigkeiten mit denen von Irving Price und Helen Schelle vereinte. Die erste Spielzeuglinie erhielt den Namen «16 hopefuls» (16 Hoffnungsträger) und beinhaltete ein niedliches Entenpaar. In den darauffolgenden Jahren entwickelte Fisher-Price seine Spielwaren zu pädagogisch wertvollem «Spielzeug für Vorschulkinder», wie es noch heute genannt wird. Die Produkte sollen die Kreativität und die natürliche Neugier fördern und dem Lernfortschritt der Kinder angepasst sein. Fisher-Price legt viel Wert auf aktuelle Forschungen, damit das Spielzeug pädagogisch wertvoll, das Design für Kinder ansprechend und gleichzeitig leicht zu transportieren ist. Neben dem Spielzeug stellt Fisher-Price auch Babyzubehör wie Bettchen, Hochstühle, Wippen bis hin zum Töpfchen her.

Let's be kids

Wer erinnert sich nicht gerne zurück an seine Kindheit? Damals brauchten wir nur einen Alltagsgegenstand und ein wenig Fantasie, um tolle Abenteuer zu erleben und Spass zu haben. Lassen Sie uns die Zeit zurückdrehen und wieder auf dem Fussboden oder draussen spielen und das innere Kind wieder Kind sein lassen. Wir alle haben gerne gespielt. Und wir können es jederzeit wieder tun.

Bestseller