1. Umweltfreundlich und kein Schleppen mehr

    Meistens sind sie gross, klobig und schwer. Entweder aus Karton, ganz oft aus Plastik: Die Waschmittelverpackungen. Nach dem Kauf muss man sie nachher mühsam in die Wohnung schleppen und sind sie leer, noch mühsamer zusammen drücken, damit sie in den Abfallsack passen. Zwei findige Kollegen wollten genau DAS ändern und haben ein kleines, leichtes und biologisch abbaubares Waschmittelprodukt erfunden, das wir euch hier vorstellen möchten.

  2. RIO Porenreiniger - Hilfe bei Mitessern und grossen Poren

    Wer unter unreiner Haut und Pickeln leidet, der wird es wahrscheinlich kennen: Kaum taucht so ein fieses Ding auf, fängt man auch schon an daran herum zu drücken. Zuerst nur ganz leicht, weil man ja eigentlich weiss, dass man die ganze Sache damit nur verschlimmert. Dann drückt man immer mehr und häufiger, weil man seine Finger dann eben doch nicht von seiner Haut lassen kann: Entzündungen und Narben sind die unschönen Folgen davon.

  3. Ein Sitzball fürs Homeoffice?

    In den letzten Monaten arbeiteten Herr und Frau Schweizer vermehrt von zu Hause aus. Die Corona-Krise sorgte dafür, dass Wohnzimmer- und Küchentische zu Arbeitsplätzen umfunktioniert werden mussten. Auch aktuell (Stand Oktober 2020) lautet die Empfehlung wieder: Homeoffice, wenn immer möglich. Das heisst für viele: weniger lange Arbeitswege, mehr Zeit für Familie und Freunde. Aber häufig auch: Falsch eingestellte Tische und Stühle, weniger Bewegung, mehr Rückenschmerzen.