OPPO Reno6 & Reno6 Pro - Glanzvoller Auftritt mit klitzekleinen Schönheitsfehlern

Nachdem der chinesische Elektronikkonzern OPPO mit seiner Find X2-Serie im vergangenen Jahr bereits ein kleines Erdbeben auf dem europäischen Smartphone-Markt ausgelöst hat, legt das Unternehmen jetzt bei den Reno-Modellen nach. Mit dem Reno6 und dem Reno6 Pro sagt OPPO den etablierten Platzhirschen in der Oberklasse einmal mehr den Kampf an.

OPPO Reno6 Pro 5G

Handy oder Handschmeichler? Beides!

Weiche, abgerundete Kanten, elegantes Design und ein Material-Finish, das bei der Produktvorstellung selbst hart gesottene Technik-Redakteure in Verzückung bringt. Auf den ersten Blick und aufs erste Anfassen hat OPPO mit dem Reno6 Pro 5G schon mal alles richtig gemacht. Aber schauen wir uns das Smartphone genauer an.
"Lunar Grey"
und "Artic Blue" sind die beiden, metallisch changierenden Farbvarianten, in der das Reno6 Pro 5G erhältlich ist - beide haben den OPPO Glow ! "Extrem robust", verspricht der Hersteller ausserdem. Mir allerdings rutscht das Mobiltelefon gleich am ersten Tag aus der Hosentasche und fällt aus Stuhlhöhe auf den Holzfussboden - das hinterlässt am Übergang zwischen Rückseite und Vorderglas sofort einen sichtbaren Kratzer. Also doch lieber Hülle ums Gehäuse - auch wenn man dann natürlich nicht so viel vom schönen Finish hat...

Oppo-Reno6-Pro-Kante.jpg

Davon abgesehen lässt sich das Reno6 Pro 5G dank seines schlanken Designs und den nur 188 Gramm Gewicht gut mit einer Hand halten und auch bedienen.

Die Kamera:

Mega! Die verbaute 50MP AI Quad Hauptkamera liefert grossartige Bilder. Eine Aufnahme von Zürich im Nachtmodus mit bewölktem Himmel oben und glitzernder Stadt unten ist für den Sony IMX766-Sensor überhaupt kein Problem! Ohne, dass ich irgendeinen Filter aktiviert habe!

Oppo Reno6 Pro Nachtaufnahme.jpg

Toll ist auch der Bokeh-Effekt , der Bildern eine professionelle Tiefe verleiht. Er funktioniert sowohl im Foto- als auch im Video-Modus. Allerdings aktiviert die Kamera dieses Feature im 1:1-Modus automatisch - ich muss ein bisschen herumprobieren, bis ich ein Bild ohne diesen Effekt machen kann.

Oppo-Bokeh-Effekt.jpg

Natürlich will ich auch wissen, wie der Effekt im Video-Modus funktioniert - dazu noch unter "erschwerten" Bedingungen, in der Dämmerung.


Mein Eindruck: Ich finde mich etwas zu sehr weichgezeichnet - der Effekt entsteht auch bei der AI Portrait-Funktion - aber trotzdem gefällt mir das Gesamt-Ergebnis. Schwierig finde ich Selfie-Aufnahmen in waagerechter Position, da sich die Frontkamera oben links in der Ecke befindet. Dadurch hat man Mühe, den Zuschauer direkt anzusehen.

Digitale Botox-Behandlung: Was kann die AI-Retusche?

Damit das Selfie auch wirklich 1a wird, lassen sich mit der Frontkamera laut Hersteller kleine Schönheitsfehler schon gleich beim Fotografieren wegretuschieren. Das probiere ich natürlich sofort aus - Falten sind ja genug da. Allerdings habe ich das Gefühl, dass sich dieses Feature für die - im Vergleich mit der Hauptkamera - deutlich schwächere Frontkamera nicht wirklich lohnt. Bereits ohne einen Filter erscheint mir das Bild ein wenig milchig. Beim Anwenden der Retusche-Filter verstärkt sich der Effekt noch. Mein Teint wirkt engelsgleich - für meinen Geschmack allerdings ein wenig künstlich.

Oppo-AI Filter.jpg
Links ohne "Glätten"-Filter, rechts mit

Auf ähnliche Weise lassen sich einzelne Partien wie Kinn, Nase und Wangen, aber auch die gesamte Gesichtsform retuschieren. Und: Hat man einmal den für sich "perfekten" Style gefunden, lässt sich diese Einstellung für weitere Shots benutzen. Übrigens: Alle Kamera-Einstellung wie Blenden und Belichtungszeiten lassen sich über eine im Display eingeblendete Skala verfeinern. Das geht mit ein klein wenig Übung bequem mit dem Daumen und einer Hand.

Spielen & Streamen auf höchstem Niveau

Ich bin eigentlich nicht (mehr) so die Gamerin - auch aus der Gefahr heraus, dass ich dann zu viel Zeit damit verdaddele - aber in diesem Fall wollte ich mir das Vergnügen dann doch nicht entgehen lassen. Immerhin hat OPPO in das Reno6 Pro ein 6.5 Zoll AMOLED 3D Display verbaut - mit bis zu 180Hz Touch Sampling Rate. 30 verschiedene Vibrationsfunktionen sollen ausserdem ein möglichst authentisches Spiele-Erlebnis garantieren. Das funktioniert tatsächlich ziemlich gut! Der Qualcomm Snapdragon 870-Prozessor sorgt dafür, dass alles flüssig und ruckelfrei läuft. Und am Ende habe ich deutlich mehr Games ausprobiert, als eigentlich geplant. Sehr angenehm ist dabei das Format und das Leichtgewicht des Smartphones - die sonst beim Spielen üblichen Ermüdungserscheinungen der Hand bleiben aus.

Macht sich frisch, während du dich frisch machst

Ein klares "Daumen hoch" bekommt das Reno6 Pro 5G auch in Sachen Ladezeit! Mit dem mitgelieferten 65W-Ladekabel braucht das Smartphone - zumindest mit neuem Akku - tatschlich nur eine halbe Stunde, um sein Akku wieder voll aufzuladen. So schnell bin ich nicht mit Duschen und Haarewaschen... Für vier Stunden Gaming benötigt das Smartphone gerade mal 5 Minuten Ladezeit!

oppo-reno-aufsicht.jpg
Links das etwas schlankere Reno6 Pro, rechts der "kleine Bruder" Reno6

OPPO Reno6 5G

Kleiner Bruder im Retro-Design

Mit dem Reno6 5G hat OPPO eine günstigere Geräte-Variante vorgelegt, die dennoch überzeugt. Das "Ultra-slim Retro Design", wie es der Hersteller nennt, erinnert ein wenig an die Smartphones eines bekannten Herstellers aus Kalifornien, hat aber die OPPO-typischen Merkmale. Erhältlich in "Artic Blue" und "Stellar Black" gibt es auch hier den changierenden "Reno Glow"-Effekt auf der Rückseite, mit dem Fingerabrücke und Kratzer unsichtbar bleiben sollen. Nach mehr als einer Woche im Test sieht das Smartphone tatsächlich noch aus wie neu. Apropos Fingerabdrücke: Entsperren lässt sich das Telefon wahlweise über Gesichtserkennung, Fingerabdrucksensor oder Eingabecode.

Anfassen lässt sich auch das Reno6 5G sehr gut - trotz nicht abgerundeter Kanten. Das liegt am etwas kleineren 6.43"-Display und dem noch etwas geringeren Gewicht von 182 Gramm.

Die Kamera:

Da gibt es angesichts des Preis-Leistungs-Verhältnisses nichts zu meckern! Die Triple-Kamera verfügt über einen 64-Megapixel-Hauptsensor, eine Ultraweitwinkelkamera mit acht Megapixeln und eine Makrokamera mit zwei Megapixeln. Auch hier habe ich mir angeschaut, was die Foto- und Video-Features alles können und und finde die Performance ziemlich überzeugend.

Nur beim Fotografieren mit der Hauptkamera im Nachtmodus gelingt es mir nicht, die gleichen Ergebnisse zu erzielen. Aber nicht jeder wird darauf besonderes Augenmerk legen.

Nachtaufnahme mit dem Reno6 5G:

Oppo-Reno6-nacht.jpg

Nachtaufnahme mit dem Reno6 5G Pro:

Reno6-Pro-Nacht.jpg

Gaming-Experience - alles top

Auch beim Reno6 5G habe ich unterschiedliche Spiele (vom klassischen Arcade Game über Car Racing bis hin zum Adventure mit vielen Landschafts-Details) ausprobiert und wartete vergebens auf Ladehänger oder pixelige Bilder. Dass der verbaute MTK Dimensity 900-Prozessor nicht so leistungsstark wie der Snapdragon 870 ist, merken vermutlich nur Hardcore-Gamer. Für mehr Speicher beim Spielen lässt sich auch beim Reno6 5G die RAM-Kapazität mit einem Teil des internen ROM-Speichers aufstocken.

Beim Laden hat es das Smartphone genau so eilig wie sein grosser Bruder und ist nach nur 34 Minuten wieder voll einsatzbereit.

MEIN FAZIT FÜR DIE NEUEN RENO6-MODELLE:

PLUSPUNKTE

  • Schönes Design und angenehme Haptik
  • Sehr gute Kameras mit vielen Funktionen und automatischen Effekten - damit machen Fotos und Videos wirklich Spass!
  • Ultrakurze Ladezeit
  • BrFarben und Auflösung
  • Erweiterbarer RAM-Speicher
  • 5G Mobilfunk-Standard

MINUSPUNKTE

  • Nach wie vor kein Wireless Charging
  • Extremes "Kippeln" beim Reno6 Pro bei Auflage des Gerätes auf der Kameraseite
  • Nur spritzwassergeschützt
Simone Franzke

Simone Franzke

Redaktorin Contentmarketing/PR

Als Kind wollte ich meinen eigenen Zirkus gründen, am Ende bin ich Journalistin und Online-Redaktorin geworden. Das ist auch manchmal ein ganz schöner Zirkus… aber ich liebe ihn! Seit August 2021 jongliere ich mit Wort und Schrift fürs BRACK.CH Contentmarketing-Team.

Alle Produkte von OPPO auf einen Blick

OPPO Reno6 5G und Reno6 Pro 5G Gesamtes OPPO-Sortiment

Mehr laden
Mehr laden

Tags:

Teilen auf:

Kommentare