Covid-Zertifikatsprüfung: geht nicht mit allen Handys!

Seit Montag 13. September ist ein Covid-Zertifikat ab 16 Jahren auch Pflicht beim Besuch von Innenräumen der Gastronomie, Kultur, Sport und Freizeit. Wer als betroffener Betrieb oder Veranstalter jetzt diese Zertifikate scannt, braucht die «Covid Certificate Check»-App. Bei unserem Kundendienst melden sich vermehrt B2B-Kunden, die melden, dass die Abtastung nicht mit allen Telefonen funktioniert, auch wenn sich die App installieren lässt. Wir sind der Sache auf die Spur gegangen.

Worum geht's?

Der Bundesrat hat per 13. September die Zertifikatspflicht auf Innenräume von Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie auf Veranstaltungen in Innenräumen ausgeweitet , mit Befristung bis 24. Januar 2022.

Wen betrifft's?

Betreiber und Veranstalter gemäss obigem Beschrieb.

Was müssen diese jetzt tun?

Betroffene Betriebe und Veranstalter müssen jetzt demzufolge die Zertifikate von Besuchenden scannen. Dafür gibt's die Smartphone-App «COVID Certificate Check» ( Android , iOS , Huawei ). Die Anwendung an sich ist einfach: Über einen Button auf dem Startbildschirm der App startet Ihr den Scanvorgang. Einfach den QR-Code auf Papier oder dem Handy der Besuchenden innerhalb der Positionsmarken bringen und warten, bis der Code automatisch erkannt und geprüft wird. Die Prüfung findet direkt auf dem Gerät statt. Ein grüner Haken zeigt: Das Zertifikat ist gültig, die Person darf eintreten, sofern Name, Vorname und Geburtsdatum mit dem ebenfalls mitgebrachten Ausweisdokument übereinstimmen. Alles Weitere findet sich in diesem Bundesdokument (PDF) .

Covid Check App1.jpg
So sieht die «Covid Certificate Check»-App des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) aus. Bildnachweis: BAG.

So weit, so gut – wo ist das Problem?

In den Bewertungen der Android-Version im Google Play Store und auch bei unserem Kundendienst haben sich Geschäftskunden darüber beschwert, dass das Scannen von Zertifikaten in der App nicht mit jedem Gerät funktioniere. Das ist frustrierend zum Beispiel für Gastronom*innen, die jetzt ihre Service-Mitarbeitenden mit Smartphones ausstatten sollen, um künftig diese Zertifikate zu scannen. Besonders natürlich, wenn sie speziell zu diesem Zweck bereits Geräte angeschafft haben, die nicht korrekt mit der App funktionieren.

Ursache (Vermutung)

Die Android-App greift nicht selbst auf die Kamera-Hardware zu, sondern nutzt für den Scanvorgang die native Kamera-Anwendung des jeweiligen Telefons. Sofern diese selbst QR-Codes ohne zusätzliche Apps erkennt, dann funktioniert auch das Scannen von COVID-Zertifikaten mittels Covid Certificate Check App. Sofern die Kamera-App keine QR-Codes zu erkennen in der Lage ist, funktioniert das Scannen in der Covid Certificate Check App ebenfalls nicht. Gerade viele günstigere und ältere Modelle haben Kamera-Apps, die QR-Codes nicht erkennen können .

BRACK.CH liefert Antworten

In diesem Beitrag versuchen wir, eine Liste an Geräten zusammenzustellen, die funktionieren sollten, die nachweislich funktionieren und die nachweislich nicht funktionieren. Wir planen, den Beitrag immer dann zu ergänzen, wenn es neue Erkenntnisse gibt, die wir mit Euch teilen können.

Helft uns bitte, diese Liste zu ergänzen!

So überprüft Ihr, ob Eure Handy-Kamera QR-Codes ohne zusätzliche App scannen kann. Ihr könnt natürlich auch direkt in der «Covid Certificate Check»-App testen, falls Ihr ein entsprechendes Zertifikat in Griffnähe habt.

Wichtig: Beim ersten Benutzen der App müsst Ihr in den Einstellungen den Zugriff auf die Kamera erlauben, damit es funktioniert. Ausserdem muss auf dem Handy mindestens Android 6.0 (für Installationen ab dem alternativen App Store F-Droid mindestens Android 7.0) installiert sein.

Schreibt Eure Resultate bitte mit

  • hat einwandfrei funktioniert/hat nicht funktioniert
  • Handymodell/Betriebsystem inkl. Version – je präziser, umso hilfreicher für andere Business-Kund*innen

in die Kommentare hier unten oder per E-Mail mit dem Betreff «Covid Cert Check» . – dankeschön!

Die Liste

zuletzt aktualisiert 23.09.2021, 09:55 Uhr

Mit diesen Smartphones funktioniert es nachweislich (von uns getestet)

  • iPhone 12 Pro mit iOS 14.7.1
  • iPhone 11 mit iOS 14
  • Xiaomi Mi 9T (Android 10, MIUI Global 12.0.5)
  • Xiaomi Redmi Note 9S (Android 11 RKQ1.200826.002 und MIUI12.5.1.0)
  • Huawei P20 Pro
  • Motorola Defy
  • Motorola Moto G30
  • OPPO Reno6 Pro 5G
  • OPPO Reno6 5G
  • Samsung Galaxy A12
  • Samsung Galaxy A52
  • Google Pixel 5

Mit diesen Smartphones sollte es gemäss Herstellerinfo funktionieren

  • alle Geräte von Huawei in unserem Onlineshop
  • alle Geräte von Nokia in unserem Onlineshop
  • alle Geräte von Apple in unserem Onlineshop
  • alle Geräte von Realme in unserem Onlineshop
  • alle Geräte von Motorola in unserem Onlineshop. Hinweis: Im Kameramodul rechts das Icon «Google Lens» aktivieren.
  • alle Geräte von OPPO in unserem Onlineshop. Hinweis: Im Kameramodul rechts das Icon «Google Lens» aktivieren.
  • alle Geräte von OnePlus in unserem Onlineshop. Hinweis: Im Kameramodul rechts das Icon «Google Lens» aktivieren.
  • Samsung Galaxy S8
  • Samsung Galaxy S8+
  • Samsung Galaxy S9
  • Samsung Galaxy S9+
  • Samsung Galaxy S10
  • Samsung Galaxy S10+
  • Samsung Galaxy S10 5G
  • Samsung Galaxy S20 FE
  • Samsung Galaxy S20
  • Samsung Galaxy S20+
  • Samsung Galaxy S20 Ultra 5G
  • Samsung Galaxy S21
  • Samsung Galaxy S21+ 5G
  • Samsung Galaxy S21 Ultra 5G
  • Samsung Galaxy Note8
  • Samsung Galaxy Note9
  • Samsung Galaxy Note10
  • Samsung Galaxy Note10+
  • Samsung Galaxy Note10+ 5G
  • Samsung Galaxy Note20
  • Samsung Galaxy Note20 Ultra 5G
  • Samsung Galaxy Fold
  • Wiko Power U20
  • Wiko Power U30

Mit diesen Smartphones funktioniert es nachweislich nicht

  • Wiko Y50
  • Wiko Y51
  • Wiko Jerry 2
Simone Franzke

Simone Franzke

Redaktorin Contentmarketing/PR

Als Kind wollte ich meinen eigenen Zirkus gründen, am Ende bin ich Journalistin und Online-Redaktorin geworden. Das ist auch manchmal ein ganz schöner Zirkus… aber ich liebe ihn! Seit August 2021 jongliere ich mit Wort und Schrift fürs BRACK.CH Contentmarketing-Team.
Daniel Rei

Daniel Rei

Leitung Contentmarketing/PR

News-Jäger und -Sammler | Seit 2006 arbeite ich bei BRACK.CH. Zuerst habe ich Produkte für den Online-Shop beschrieben, jetzt verfasse ich Medienmitteilungen und Texte aller Art, betreue Journalisten und Influencer. Privat blogge ich seit 2004. Ich stehe auf Gadgets, Games, Fernsehen und Pasta.

Tags:

Teilen auf:

Kommentare

Niko
13.09.2021 19:21
Hallo Dani Hab soeben mein Xiaomi Redmi Note 9S mit Android 11 RKQ1.200826.002 und MIUI12.5.1.0 erfolgreich getestet. Gruss Niko
BRACK.CH
14.09.2021 07:05
vielen Dank Niko, hab's oben ergänzt.